3 goldene Regel für das Schreiben eines Business Plans

Erfolgreich und professionelle Business Pläne schreibenProfessionelle Business Pläne schreiben – Teil 6
Der Business Plan hilft nicht nur dabei Investoren zu finden. Der Prozess des Niederschreibens verhilft auch dazu die gedankliche Lücken des Geschäftskonzeptes zu identifizieren und die Lücken zu schliessen. Diese Erfahrung werden wahrscheinlich die meisten teilen, die bereits einmal einen Businessplan geschrieben haben. Das kontinuierliche Arbeiten an dem Konzept verhilft dabei es zu verbessern. Dieses erhöht letztlich auch die Chance Investoren zu finden. Aufgrund der eigenen Erfahrung habe ich an dieser Stelle drei goldene Regeln für das Verfassen eines Business Plan aufgestellt.

Nr. 1 Verpacken sie die Geschäftsidee als Produkt
Wenn sie einen Business Plan schreiben, müssen sie immer davon ausgehen, das derjenige, der ihn in die Hand bekommt wenig Zeit hat sich mit ihrem Thema zu befassen. Daher müssen sie in wenigen Augenblicken in der Lage sein, die Aufmerksamkeit des Lesers zu erhalten. Sie müssen ihre Geschäftsidee als ein Produkt betrachten, das sie verkaufen möchten. Wie können sie es von der attraktivsten Seite beschreiben? Wie können sie bereits in den ersten Sätzen, durch Überschriften und ansprechende Titel die wichtigsten Informationen vermitteln? Dazu gehört weiterhin auch, dass sie ein ansprechendes Design verwenden. Eventuell lohnt es sich auch die Unterlagen einem Designer oder einer Designerin in die Hand zu drücken, die sich mit der visuellen Aufwertung ihrer Unterlagen beschäftigt. Die Qualität des grafischen Eindrucks vermittelt unterbewusst auch eine hohe Qualität der inhaltlichen Ausführungen des Business Plans.

Nr. 2 Beschränkung auf das Wesentliche
Es ist nicht der Umfang ihrer Unterlagen, der nachweist, dass sie sich intensiv mit der Geschäftsidee befasst haben. Viel eher ist es die Fähigkeit aus der Fülle an Informationen, die sie haben, die wesentlichen und wichtigsten in komprimierter Form darzustellen. Lassen sie alles überflüssige und ausschmückende weg. Kreieren sie einen roten Faden. Überlegen sie sich eine Struktur, die genau diesen roten Faden aufzeigt.

Nr. 3 Stellen sie sich auf die Schulter von „Riesen“
Zeigen sie anhand von Quellen auf, das das von ihnen aufgezeigte Potenzial nicht nur auf den eigenen Nachforschungen darstellt. Verwenden sie Studien oder Artikel, welche die Attraktivität ihres Konzeptes unterstreichen. Es ist immer von Vorteil, nicht der einzige zu sein, der den Zielmarkt für attraktiv und aussichtsreich betrachtet. Durch Zitate berühmter Unternehmer oder Wissenschaftler haben sie weiterhin die Möglichkeit eine direkte Weitergabe (wenn auch in manchen Fällen aus dem Zusammenhang gerissen) von Aussagen, die ihren Markt betreffen, darzustellen. Stellen sie sich auf die Schulter von Riesen. Dadurch wirkt man auch als Zwerg gross.

Fazit: Der Prozess des Business Plans ist in der Regel langwierig und schwierig. Es lohnt sich jedoch diese Mühen auf sich zu nehmen, wenn man das Ziel verfolgt die Geschäftsidee zu verbessern und gleichzeitig auch Investoren zu finden. Morgen wird es daher nochmal konkreter. Dabei geht es um die Frage „Wie strukturiere ich einen Business Plan?“.

Lesen Sie hier 30 Tipps für die Selbstständigkeit – ein Start-up gründen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: