Ausbildung zur Hauswirtschafterin / Hauswirtschafter

Heute widmen wir uns dem Berufsfeld der Hauswirtschafterin, eine Ausbildung welche sich eignet für alle welche gerne mit Menschen arbeiten würden und gleichzeitig eine abwechslungsreiche und vielseitige Arbeit suchen.

Finden Sie andere Ausbildungen in der Ausbildungsübersicht.

Lehre zur Hauswirtschafterin

Die Hauswirtschafterin ist quasi ein Organisationstalent. Es gilt die Menschen die man betreut zu versorgen, den Haushalt zu planen (Finanzen, Nahrungsmittel, Betreuung). Die Einsatzorte sind sehr vielseitig, wie man der folgenden Liste entnehmen kann.

Mögliche Arbeitsorte einer Hauswirtschafterin

  • Krankenhäuser und Seniorenheime
  • Tagungsstätten und Jugendeinrichtungen
  • Gastronomie und Hotelwesen
  • Privathaushalte (z.B. bei kinderreichen Familien)
  • Haushalte in landwirtschaftlichen Unternehmen

Voraussetzungen zur Ausbildung als Hauswirtschafterin

Vom schulischen Standpunkt aus betrachtet braucht man einen Hauptschulabschluss,  was die persönlichen Interessen angeht, ist dieser Ausbildungsberuf für alle geeignet die gerne mit Menschen arbeiten, ein grosses Interesse an Ernährungs – und Gesundheitsthemen haben. Wichtig sind Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und Ordnung.

Wie lange Dauert die Ausbildung zur Hauswirtschafterin

In der Regel dauerte diese Ausbildung drei Jahre. Eine kürzere Ausbildungszeit ist nur möglich, wenn man über Vorkenntnisse verfügt, welche von den zuständigen Stellen anerkannt werden.

Inhalt der Lehre / Ausbildung zur Hauswirtschafterin

  • Bedarfsplanung und wirtschafltiche Berechnungen für Haushalte
  • Auswahl, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln
  • Wohnumfelder passend gestalten
  • Personenorientiertes Arbeiten und Betreuung

Weiterbildungsmöglichkeiten

Anschliessend besteht die Möglichkeit sich Weiterzubilden, sei es im gleichen Bereich (Fachhauswirtschafterin, Meisterin der Hauswirtschaft) oder ähnlichen, weiterführenden Berufen (Familienpflegerin, Betriebswirtin / Betriebsleiterin). An der Universität gibt es einen Studiengäng für Hauswirtschaft – Diplom Ökotrophologin / Diplom Ökotrophologe.

Tipps für das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung zur Hauswirtschafterin.

Hier finden Sie eine Liste von weiteren beliebten Ausbildungsberufen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Eileen baykara
13. Dezember

Ähmm… ich muss ein referat über hauswirtschafter halten aber ich weiß nicht so viel könnt ihr mir helfen?

Chiara
19. September

Hallo, ich suche eine Ausbildung als Hauswirtschafterin im kreis Marburg (Lahn) wo ich im zweitem Lehrjahr einsteigen kann.
Bitte um Rückmeldung wäre nett 🙂


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: