Ausbildung zur Krankenschwester / zum Krankenpfleger

Krankenschwester bzw. Krankenpflegerin ist eine der beliebtesten Ausbildungsberufe vor allem unter weiblichen Schulabgängerinnen. Dieser Artikel informiert über Dauer, Inhalt, und Voraussetzungen für diese Ausbildung, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Berufsfeld.

Hier eine Liste von verschiedenen Ausbildungsberufen.

Passt der Beruf Krankenschwester zu mir? Was erwartet mich?

Als erstes sei jeder und jedem Interessierten geraten – macht ein Praktikum, schaut euch diese Arbeit genau an. Noch immer gibt es Bewerber die ein ganz idyllisches Bild von der Arbeit als Krankenschwester haben und nicht wissen das es ein sehr harter und anstrengender Job ist.

Diese Ausbildung ist interessant für diejenigen, welche gerne mit Menschen arbeiten, zuverlässig sind und einen gesunden Ordnungssinn haben. Anderen Menschen auch in unangehmen Situationen (Körperreinigung) zu helfen, dabei gegen den Alltagsstress im Krankenhaus eine Art Resistenz zu entwickeln  und körperlich belastbar zu sein, gehört zum Beruf der Krankenschwester hinzu.

Angst vor Spritzen? Krankenschwestern müssen den Patienten Spritzen setzen.

Offiziell heisst der Beruf nur noch Gesundheits- und Krankenpfleger, zum einen weil es ein Beruf für Mann und Frau ist, zum anderen weil das Betätigungsfeld und auch der Bedarf an Fachkräften im Pflegebereich deutlich gewachsen sind.

Krankenpflegerinnen haben viel mehr Kontakt zu den Patienten als Ärtzte, da sie rund um die Uhr mit der Betreuung, Versorgung und Pflege von Patienten beschäftgit sind. Rund um die Uhr ist auch wörtlich zu nehmen, denn Krankenschwestern arbeiten im Schichtdienst (Früh, Spät, Nachts).

Mögliche Arbeitsorte für Krankenpfleger/innen

  • Krankenhaus (Arbeit variiert stark von Station zu Station)
  • Pflegeheime und Altenheime
  • Sanatorien und Hospizen
  • ambulante Pflegedienste

Voraussetzungen zur Ausbildung als Krankenschwester

Grundvoraussetzung ist ein Realschulabschluss. Bewerber mit Hauptschulabschluss müssen eine mindestens zweijährige abgeschlossenene Berufsausbildung vorweisen können.

Für manche Ausbildungsplätze muss man vorher ein Praktikum vorweisen – auch ideal um ersteinmalin diesen interessanten aber anstrengenden Beruf hineinzuschnuppern.

Neue Regelung: Es gibt kein Mindestalter mehr für diese Ausbildung.

Wie lange dauert die Ausbildung zur Krankenschwester?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird mit einer staatlich anerkannten Prüfung abgeschlossen. Man spricht auch vom Staatsexamen für Krankenpfleger.

Inhalt der Ausbildung

Der Schwerpunkt der Ausbildung sind die Themen Medizin und Gesundheit. Neben der Pflege, den lebenserhaltenden Sofortmassnahmen und der Vermittlung rechtlicher Rahmenbestimmungen,  werden Kenntnisse in folgenden Themenbereiche vermittelt:

  • Krankenpflege + Hygiene
  • Medizin (Anatomie, Bio, Chirurgie,  Innere Medizin , Krankheitslehre)
  • Naturwissenschaften
  • Geisteswissenschaften (Pädagogik, Psychologie und Soziologie)

Weiterbildungsmöglichkeiten

Es besteht die Möglichkeit sich bezüglich des Zieles die leitende Krankenschwester einer Station zu werden (Stationsleitung) oder auch als Fachpflegekraft für spezielle medizinische Bereiche weiterzubilden.

Krankenschwester, welche die Schule mit dem Abitur abgeschlossen haben, können nach der Ausbildung, wenn die Motivation, Zeit und Ausdauer vorhanden ist, ein Studium der Medizin (Ziel: Arzt) oder in den Bereichen Pflegewissenschaften / Gesundheitswesen beginnen.

Wieviel verdient man als Krankenschwester?

Das Ausbildungsgehalt variiert je nach Bundesland und Arbeitsort, da vom Tarifvertrag (oder dessen Nichtvorhandensein) abhängig. Jeder Interessent sollte sich  daher unbedingt vor Ort informieren (Im Internet kann man Zahlen um die 700 Euro für das erste Lehrjahr und 850-950 für das dritte Lehrjahr finden).

Das Gehalt einer ausgebildenten Krankenschwester ist schwer  in zuverlässigen Zahlen anzugeben, da die Bezahlung auf Grund vieler Faktoren (Arbeitsort, Betrieb, Betriebszugehörigkeit, Zulagen) stark variieren kann. Um trotzdem eine kleine Idee zu geben: Anfangsgehälter können sehr niedrig ausfallen z.B. nur wenig mehr als 1000 Euro netto  und hohe Gehälter liegen um die 2400 Euro. Für die meisten Krankenschwestern wird sich die Bezahlung zwischen diesen beiden Zahlen abspielen.

Fazit zur Ausbildung

Krankenschwester / Krankenpfleger ist ein beliebter, aber sehr harter und anstrengender (wird nicht immer genug gewürdigt) Beruf , welcher nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist. Die Arbeitslosenquote unter ausgebildeten Krankenschwestern ist sehr gering.

Tipps für das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung zur Krankenschwester.

Hier finden Sie eine Liste von weiteren beliebten Ausbildungsberufen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

niklas
28. Oktober

Ich möchte später eine Krankenpfleger ausbildung machen da einen das als Beehindertenpfleger auch deutlich weiter bringt. Und das will ich später mal werden. 😀

Merve
18. März

Hallo

Cocox
4. April

Ich habe eine Frage und zwar kann man die Ausbildung auch schon mit 16 Jahren anfangen ??

Lele
17. Juli

Ausbildung zum pflegerin bekommen, gastearbeiter,altenpflegerin ausbildung 2018


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: