10 Fragen und Antworten beim Vorstellungsgespräch

Ihre Nervosität steigt und Sie haben bereits die passende Kleidung ausgewählt. Nach zahllosen Bewerbungen hat es nun endlich mit einem Vorstellungsgespräch geklappt. Leider ist dort noch eine große Hürde zu nehmen: Das persönliche Gespräch mit dem Personalchef und / oder potenziellem Vorgesetzten. Jetzt gilt es im Vergleich zu den Mitbewerbern einen guten Eindruck bei der Bewerbung um den Job zu hinterlassen.

Auf diese 10 Bewerbungsfragen sollte man vorbereitet sein

Wie kann man sich vorbereiten, wenn man nicht weiß, welche Fragen man gestellt bekommen wird? Falls Sie aufgrund dieser Ungewissheit nur noch schlaflose Nächte verbringen, seien Sie beruhigt: Wir haben Fragen und Antworten!

Lesetipp: Trainingsmappe Vorstellungsgespräch: Die 200 entscheidenden Fragen

1. Welche drei Stärken zeichnen Sie aus?

Bezüglich der Stärken, sollten Sie nicht zu überschwänglich antworten. Allerdings müssen Sie in der Lage sein, selbstsicher Ihre Stärken zu präsentieren.

Beliebte Antwortmöglichkeiten sind beispielsweise, dass Sie

  1. sehr belastbar sind und mit Stress gut umgehen können
  2. sehr zuverlässig sind und Aufgaben immer zu voller Zufriedenheit erledigen
  3. mit Fehlern professionell umgehen
  4. sich schnell in neue Themenfelder einarbeiten können
  5. Prioritäten setzen und zielorientiert arbeiten
  6. neues Wissen schnell umsetzen

Teamfähigkeit und gutes Zusammenarbeiten mit Kollegen, aber auch das Lösen von Konflikten geben in der Regel auch immer wieder Pluspunkte.

Thematisch ähnlich sind die Fragen bezüglich Ihres grössten Erfolges und Ihrer grössten Herausforderung.

2. Welche drei Schwächen können Sie bei sich feststellen?

Bei den drei Schwächen sollten Sie nicht zu ehrlich sein. Antworten wie – „mir fällt es schwer pünktlich zu sein“ – sind mehr als unangebracht. Die Kunst bei der Beantwortung dieser Frage liegt darin, potenzielle Schwächen wie Stärken aussehen zu lassen. (Antwortmöglichkeiten auf Was sind Ihre Schwächen?„)

Mögliche Antworten sind beispielsweise, dass Sie

  1. wenig Erfahrung darin haben Vorträge oder Themen vor Anderen zu präsentieren
  2. beim Arbeiten mit gewissen Computerprogrammen noch Schwächen haben
  3. oftmals zu viele Aufgaben auf einmal bewerkstelligen möchten
  4. noch keine weitere Fremdsprache gelernt haben

Insbesondere die dritte Schwäche zeigt, dass Sie engagiert sind und sich in Ihre Aufgaben reinhängen. Bei den ersten beiden Schwächen kann man einen Bezug zur späteren Aufgabenstellung herstellen.

Viele Unternehmen bieten jedoch Weiterbildungskurse und Schulungen an, sodass diese Schwächen im Bereich der Computerkenntnisse oder Präsentationserfahrung keinen Hinderungsgrund für eine Einstellung wären.

In die gleiche Kategorie kommen Fragen bezüglich Ihres grössten Misserfolges und wie Sie mit Niederlagen umgehen.

3. Wie würden Ihre Freunde Sie beschreiben?

Diese Frage ist eine Variation von Frage 1 und 2. Dabei will man überprüfen, ob Sie sich selbst einschätzen können. Neben den Stärken, müssen Sie auch ein paar Schwächen aufzählen.

Niemand ist perfekt, daher prüft man, ob der Bewerber in der Lage ist, sich selbstkritisch zu hinterfragen. (Siehe auch: Wie würden Freunde Sie beschreiben?)

Wie Sie mit Kritik oder auch unberechtigter Kritik umgehen, ist ebenfalls von grossem Interesse für den Personaler.

4. Wieso haben Sie sich für diese Ausbildung / diesen Beruf entschieden?

Wenn Sie sich für einen bestimmten Beruf oder eine bestimmte Lehrstelle entschieden haben, so sollten Sie in der Lage sein diese Wahl auch zu begründen. Dabei sollte nicht der Eindruck entstehen, dass Ihnen gerade nichts besseres eingefallen ist.

Personalchefs gehen davon aus, dass diejenigen Bewerber, welche aus persönlicher Neigung und / oder Interesse eine Stelle antreten, mit mehr Motivation und Engagement ihre Aufgaben erledigen werden.

Sie sollten sich vorher gut überlegen, wie Sie Ihre persönlichen Interessen und/oder Hobbys mit der Wahl einer Stelle, Ausbildung, Lehre etc. plausibel in Verbindung bringen können, ohne Ihrer eigenen Bewerbung zu widersprechen.

5. Wieso würden Sie die Ausbildung / Stelle gerne bei uns antreten?

Neben der Berufswahl wird auch immer wieder gerne die Frage gestellt, wieso Sie eine Stelle gerne bei genau dem Unternehmen XY antreten wollen.

Dabei sollten Sie möglichst nicht antworten, dass die Stellenanzeige gerade zum persönlichen Suchprofil passte. (siehe: Warum wollen Sie bei uns arbeiten?)

Sie müssen sich vor dem Bewerbungsgespräch intensiv mit dem Unternehmen auseindersetzen, von dem Sie eingeladen wurden. Informationen sind in der Regel problemlos über das Internet verfügbar. Wenn Sie diese Frage beantworten, sollten Sie auch auf die Produkte oder Dienstleistungen der Firma eingehen.

Wichtig ist den Personalchefs, dass Sie in der Lage sind sich mit dem Unternehmen und seinen Leistungen zu identifizieren, aber auch an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert sind.

6. Wieso haben Sie in dem Fach … schlechte Zensuren erhalten?

Jeder hat an der einen oder anderen Stelle eine schlechte Note im Zeugnis. Diese Tatsache alleine ist noch nicht problematisch. Während des Vorstellungsgespräches wird man immer wieder versuchen den Bewerber unter Druck zu setzen, um zu sehen, wie er in einer stressigen Lage reagiert. (siehe auch: Warum haben Sie so schlechte Noten?)

Dabei kommt es auch darauf an, dass die Antwort, wieso Sie gerade in Mathe oder Englisch schlechte Zensuren erhalten haben, plausibel ist.

Oftmals ist es klug in diesen Punkte relativ offen zu sein. Nicht jeder kann ein Mathegenie sein.

Wichtig ist, dass der Bewerber trotz vorhandener Schwächen bereit ist, an sich zu arbeiten, um sich sowohl beruflich als auch persönlich weiterzuentwickeln.

7. Was haben Sie in dem Zeitraum zwischen … und … getan?

Personalchefs legen großen Wert auf einen lückenlosen Lebenslauf. Falls Sie die Lücken nicht füllen können, so sollten Sie sich beim Vorstellungsgespräch auf kritische Nachfragen einstellen. Auch hier ist es wieder von Bedeutung, dass Sie souverän darauf antworten können.

Wenn Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wurden, sollten Sie Ihren Lebenslauf noch einmal auf Lücken überprüfen. Finden Sie welche, so können Sie sich bereits Antworten für das Gespräch zurecht legen.

Auch eine eventuelle Arbeitslosigkeit wird häufig angesprochen – Warum waren Sie so lange arbeitslos?

8. Wieso sollten wir gerade Ihnen die Stelle geben?

Gute Frage! Wieso sollten ausgerechnet Sie den Job bekommen und nicht die anderen 10 bis 20 Bewerber, welche auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden sind?

Die Antwort, welche Sie in diesem Falle geben werden ist zwar wichtig, aber von sekundärer Bedeutung. Man will eher testen, wie Sie sich in einer stressigen Situation verhalten.

Reagieren Sie souverän oder fangen Sie an zu stottern?

Eine gute Antwortmöglichkeit (mehr dazu in: Warum sollten wir Sie einstellen?)  ist, nochmal auf die persönlichen Stärken einzugehen, den Willen zu Lernen sowie die Identifikation mit dem Unternehmen zu unterstreichen.

9. Wie stehen Sie zu folgendem Punkt? …

Leider kann man sich nicht auf alle Fragen im Vorstellungsgespräch vorbereiten. Zum einen kann es sogenannte verbotene Fragen geben und gerne stellen Personalchefs auch Fragen zum aktuellen Zeitgeschehen. Ist der Bewerber auf dem Laufenden über das politische, gesellschaftlich und kulturelle Zeitgeschehen?

Hierbei reicht es nicht, nur die Tagesschau zu sehen.

Vor einem Vorstellungsgespräch empfiehlt es sich, die Zeitung etwas intensiver zu lesen. Dadurch werden Sie in der Lage sein, sowohl auf Fragen zum aktuellen Zeitgeschehen, als auch auf Fragen zum Allgemeinwissen zu antworten, da Sie Zeit hatten sich vorzubereiten und eine eigene Meinung zu den verschiedenen aktuellen Themen zu bilden.

10. Haben Sie noch Fragen an uns?

Wenn Sie sich vorab über das Unternehmen informiert haben, sollte diese Frage kein Problem darstellen (Hier 30 mögliche Bewerberfragen). Auf keinen Fall sollten Sie sofort nach den Arbeitszeiten oder den Urlaubstagen fragen. Dies lässt lediglich darauf schliessen, dass Ihr Interesse lediglich den Feiertagen oder den Ferien gilt.

Gute Fragen gehen in Richtung Weiterbildungsmöglichkeiten beim Unternehmen. So zeigt man Engagement und Motivation. Mitarbeiter, die sich fortbilden möchten, bringen das Unternehmen nach vorne, denn sie bringen neues Wissen in die Firma.

Lesen Sie nun die 1. Frage: Können Sie uns etwas über sich selbst erzählen?

100 häufige Fragen im Vorstellungsgespräch.
Hier finden Sie über 100 Tipps für das Vorstellungsgespräch.

Welche Erfahrungen haben Sie im Vorstellungsgespräch gemacht?

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Tom
16. Januar

danke.
Ich führe gleich mein erstes Vorstellungsgespräch durch, und bin selbst ein wenig aufgeregt :-) Geht also offensichtlich beiden Seiten gleich. Die Fragen sind sehr hilfreich.
Ich hoffe das die Bewerberin sich nicht verstellt und authentisch ist.

Julis
10. Februar

OMG ich habe direkt ein Probearbeiten und zum Schluss davon erst ein richtiges Gespräch wie soll ich mich verhalten auf was muss ich achten und vor allem was alles wissen?

Tina
17. Februar

Hallo,
ich habe morgen mein allererstes V.gespräch & ich bin total aufgeregt, aber die Fragen konnten mir schon etwas weiter helfen. :)

Besnik
28. Juli

Hallo

ich habe heute ein Vorstellungsgespräch und frage mich ob ich evtl ein blatt papier mitnehmen darf wo ich antwortmöglichkeiten drauf stehen habe?

MFG
BES

Vincenzo
4. August

Ich hab ein vorstellungsanruf…
und hab diesen artikel gelesen ich bin sicher ich krieg den job… :)
danke

Andreas
9. Dezember

Ich habe morgen schon ein vorstellungsgespräch und ich bin schon bischern aufgeregt und nervös.

sejla
23. Februar

Ich habe ein Vorstellungsgespräch im Kaufland und ich habe schon angst ..Weil ich brauche das Ausbildung wegen meine Aufenthalt
:((

Jay Ley
12. April

So eine Seite ist Gold wert. Sehr hilfreich, aufschlussreich und logisch. Ergibt einen Sinn und leuchtet alles ein. DAUMEN HOCH


sgd_allg neu 2013-01

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: