Antworten auf die Frage „Was sind Ihre Schwächen?“

Vor dieser Frage haben viele Bewerber Angst. Bisher wurde im Vorstellungsgespräch häufig nach den eigenen Schwächen gefragt, aber es ist eine fallende Tendenz zu beobachten. Lesen Sie hier worauf es bei der Beantwortung ankommt und welche Antworten Sie lieber vermeiden sollten.

Als erstes sollten Sie die wichtigere Frage nach den Stärken zu beantworten wissen.

Worauf kommt es an?

  • Jeder Mensch hat Schwächen, diese nicht zu nennen zeugt von fehlender Selbstkenntnis, Unglaubwürdigkeit und Unehrlichkeit.
  • Machen Sie eine Liste von Ihren echten Schwächen (private und solche die sich im bisherigen Berufsleben bemerkbar gemacht haben).
  • Finden Sie Beispiele, wie Sie negative Auswirkungen Ihrer Schwächen im Beruf vermeiden, ausweichen oder ausbügeln konnten.
  • Vermeiden Sie: ausgedachte, nichtssagende, unglaubwürdige, plumpe und vermeintliche Schwächen

Wir hatten bereits über die Frage nach Schwächen gebloggt und den Tipp gegeben jene zu nennen, die wie Stärken aussehen – heutzutage wenig erfolgsversprechend.

Unpassende Antworten

Es gibt zwei Arten von Antworten welche man im Vorstellungsgespräch auf die Frage nach den Schwächen vermeiden sollte:

  1. Schwächen die im Widerspruch zu den Stellenanforderungen stehen
  2. Schwächen die unglaubwürdig / unpassend sind

Beispiele: Folgende Antworten sind so abgedroschen / unpassend, dass sie mittlerweile jeden Personaler zum Gähnen bringen, oder frustrieren.

  • Arbeitssüchtig, Ich arbeite zu viel / Ich bin faul, ich bin unordentlich
  • Ungeduldig, Will zu viel auf einmal, muss zu Ende bringen was ich anfange
  • Ich kann schwer Nein sagen. / Ich bin zu hilfsbereit.
  • Rechtschreibschwäche, Rauchen, Morgenmuffel

siehe auch: 10 Fehler die Sie im Bewerbungsgespräch vermeiden sollten.

Witzige Antworten

Ein bekannter Witz: „Welches sind den Ihre 3 größten Schwächen? – Schokolade, Schokolade, Schokolade

Glauben Sie, dass ein Personaler nach 100 Vorstellungsgesprächen noch über diese Antwort lacht?

Wie soll ich auf die Frage antworten?

Wählen Sie von der Liste mit Ihren Schwächen zwei, die Sie im Vorstellungsgespräch präsentieren wollen.

Die 1. Schwäche sollte in keinem Bezug zum Job stehen und eher zeigen, dass Sie ein normaler Mensch sind – eine Schwäche in die sich auch der Personaler hineinversetzten kann. Je nach Job z.B.:

  • Sprachkenntnisse, Mathedefizit, Namensgedächtnis, Prüfungsangst, handwerklich ungeschickt, schlechter Orientierungssinn, Schlagfertigkeit

Die 2. Schwäche sollte im Berufsalltag gemeistert / neutralisiert worden sein.

Zeigen Sie, dass Sie sich Ihre Schwäche eingestanden und aus ihr gelernt haben. Erklären Sie an einem Beispiel, wie sich diese Schwäche auf den Beruf ausgewirkt hat, d.h. ohne dass Ihre Arbeit darunter gelitten hat.

Man kann Schwächen abmildern: kleiner machen (manchmal, ein wenig, ab- und zu) und genau erklären –  nie einzelne Wörter im Raum stehen lassen.

siehe auch: Wie gehen Sie mit Niederlagen um?

Lohnt sich Ehrlichkeit?

  • Nein, lohnt sich nicht – wenn die Schwäche im Gegensatz zu den Anforderungen der Stelle steht oder negativ auf Ihre Qualifikationen wirkt.
  • Ja, lohnt sich – wenn der Personaler merkt, dass sie a) ehrlich waren und eine richtige Schwäche genannt und b) aus der Schwäche gelernt haben

Wer bewirbt sich?

Die richtige  Antwort hängt auch davon ab, welche Art von Bewerber Sie sind:

  • Schulabgänger, Azubis, Neueinsteiger: Fehlende Praxiserfahrung kann man bei Ihnen erwarten, witzige Antworten noch eher akzeptieren.
  • Angestellte mit langjähriger Berufserfahrung: Von Ihnen erwartet man ein seriöseres Auftreten,  Sachlichkeit, Beispiele aus dem Berufsalltag, Fähigkeit zur Selbsteinschätzung.

siehe auch: Erzählen Sie uns etwas über sich!

Was ist wenn mir keine Schwächen einfallen?

Das ist ein Minuspunkt, der allein jedoch nicht zur Ablehnung führt – es zählt der Gesamteindruck im Vorstellungsgespräch. Der Personaler könnte nun

  1. Sie für unehrlich halten / Ihnen mangelnde Selbsteinschätzung vorhalten.
  2. Ihnen Schwächen zuschreiben die er von anderen Bewerbern kennt.

Lesen Sie nun die 22. Frage: Wie gehen Sie mit Fehlern um?

100 Fragen aus dem Vorstellungsgespräch.
Hier finden Sie über 100 Tipps für das Vorstellungsgespräch.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

sisrse
24. Januar

freue mich mittlerweile auf das Gespräch (:
danke

Tharsiha
17. September

hallo
ich habe eine Vorstellungsgespräch. Ich weiss nicht wie ich mich vorbereiten soll.
und was für Fragen muss ich stellen als Detailhandelsassistentin in der Haushaltsabteilung? Mindestens 10 Fragen. Bitte helfen sie mir!

lg
tharsiha

Hülya
12. Oktober

1.Warum sollen wir Sie einstellen?
2.Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
3.Was war Ihr größte Misserfolg?
mehr fällt mir im moment nicht ein 🙂 viel glück

Hurricane1980
5. Januar

Schau Schau

Cayan
3. Juni

Hallo,ich habe ein Vorstellungsgespräch!

Ich muss diese Fragen beantworten:
1.Warum wollen Sie eine Lehre machen?
2.Warum haben Sie A….. als Unternehmen ausgesucht?
3.Was können Sie besonders gut?
4.Was sind ihre Schwächen?
5.Wo sehen Sie für sich die größte Herausforderung einer Lehre?

Wie soll ich diese Fragen beantworten? Hab mich als BÄCKER – Lehrling beworben :))

nanili
26. September

Wo sehen Sie sich in 10 Jahren?
Was machen Sie in der Freizeit?
Warum haben Sie sich gerade diesen Beruf ausgesucht?
Wie gehen Sie mit Kritik um?
Warum sollten wir gerade Sie für diese Stelle nehmen?

Gruß,nanili

sonia
27. Februar

was sind Ihre Schwächen?

ich würde sagen:“Eifersüchtig“ in der Partnerschaft.


sgd_allg neu 2013-01

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: