Das telefonische Bewerbungsgespräch

Grosse Firmen erhalten heutzutage sehr viele Bewerbungen. Da man nicht jeden Bewerber zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch einladen kann, hilft das telefonische Bewerbungsgespräch die interessantesten Bewerber herauszusuchen und anschliessend einzuladen.

Vorbereitung auf das telefonische Bewerbungsgespräch

Sie haben sich bei einer Firma beworben und wurden anschliessend per Telefon von dem Personalverantwortlichen kontaktiert um einen Termin für das telefonische Gespräch auszumachen.

Vermeiden Sie deshalb auf Ihrem Anrufbeantworter unpassende Ansagen.

  1. Wählen Sie eine Uhrzeit und einen Tag, der Ihnen sowohl angenehm für ein 20-30 minütiges Gespräch erscheint und auf der anderen Seite auch noch genüg Vorbereitungszeit lässt.
  2. Zuerst sollten Sie sich nochmal genau Ihren Lebenslauf durchlesen und die Angaben die Sie der Firma über sich gemacht haben. Im Idealfall kennen Sie Ihren Lebenslauf auswendig, um während des Gespräches nicht nochmal nach Informationen suchen zu müssen (halten Sie trotzdem eine Kopie vor sich bereit).
  3. Bereiten Sie sich auf die beliebtesten Bewerbungsfragen vor, indem Sie Ihre ganz persönlichen Antworten ausarbeiten. Fertigen Sie sich Notizen zu wichtigen Fragen an, auf die Sie nötigenfalls im Gespräch zurückgreifen können.
  4. Überlegen Sie sich, welche Fragen Sie im Telefonat stellen möchten, was Sie an der neuen Stelle oder am neuen Arbeitgeber am meisten interessiert. Fragen zu stellen ist wichtig, um Interesse zu zeigen.

Im Idealfall spielen Sie das Telefongespräch mit Freunden durch, nehmen Sie dabei das Gespräch auf. Anschliessend können Sie es sich nochmal anhören und merken wie überzeugend Ihre Stimme klingt, wie selbstsicher Sie aufgetreten sind und wie gut Sie auf die Fragen geantwortet haben.

Es kann auch vorkommen, das Sie am Telefon von mehreren Personen interviewt werden, oder eine Gruppe zuhört wie Sie am Telefon antworten, dies sollte Sie nicht aus der Ruhe bringen, schliesslich möchte man Sie nur näher kennenlernen.

Tipps zum telefonischen Bewerbungsgespräch

Wählen Sie einen ruhigen und bequemen Ort, an dem Sie problemlos und ohne Unterbrechung notfalls auch bis zu 45 Minuten telefonieren können.

Beachten Sie folgende Tipps:

  • Keine laute Musik oder Hintergrundgeräusche, keine Unterbrechnung darf Ihr Telefonat beinträchtigen
  • Informieren Sie Mitbewohner und Familienmitglieder über das Telefongespräch
  • Setzen Sie sich aufrecht an den Tisch, liegen sie nicht „faul“ auf dem Sofa
  • Legen Sie eine Kopie Ihrer Bewerbung und ihre Notizen geordnet auf den Tisch
  • Gerade Wirbelsäule und normales Ein- und Ausatmen vermindern Nervosität
  • Lächeln Sie beim Telefonat, es wirkt sich auf ihr Gespräch positiv aus, und diese Ausstrahlung merkt man auch durch das Telefon.
  • Seien Sie zu der angegebene Zeit verfügbar und startklar
  • Sprechen Sie Ihren Gesprächspartner mit seinem Namen an

Wie soll man auf die Fragen antworten?

Antworten Sie klar, deutlich, freundlich und in ganzen Sätzen. Ihre Antwort sollte weder zu kurz noch zu langschweifig ausfallen. Bewahren Sie die Ruhe ohne einschälfernd zu wirken. Bekunden Sie Ihr Interesse.

Ein gute Vorbereitung hilft, damit Sie nicht ins Stocken geraten, keine Gesprächspausen entstehen und Sie zielgerichtet und strukturiert auf die Fragen antworten.

Fehler im telefonischen Bewerbungsgespräch

  • Unpassende Zeit oder unpassenden Ort ausgewählt
  • Keine Vorbereitung auf die Fragen des Gesprächspartners
  • Keine eigenen Fragen für das Bewerbungsgespräch vorbereitet
  • Telefonbatterie hält keine 45 Minuten
  • Verwendung vieler Floskeln und unnötiger Pausenwörter (äh,mmhhh, also)
  • Grosse Gesprächspausen
  • Unangebrachte Wörter (das is ja toll, coole Sache, das rockt etc.)
  • Laute Hintergrundgeräusche
  • Lügen beim Beantworten der Fragen
  • Halbe Sätze, Grammatikfehler
  • Undeutliches Sprechen und Nuscheln.
  • Ihre Aussagen stehen im Widerspruch zu Ihrer Bewerbung
  • Dem Personaler/Interviewpartner ins Wort fallen (grober Fehler!)
  • Unfreundliche Antworten

Fazit zum Telefonat

Das telefonische Bewerbungsgespräch dient in den meisten Fällen der Vorauswahl. Sollten Sie es gut gemacht haben, d.h. wenn Sie einen guten ersten Eindruck hinterlassen haben, dann werden Sie anschliessend (eventuell können einige Tage vergehen bis alle telefonischen Gespräch abgeschlossen sind) zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen.

Bei den ganzen Tipps und Infos haben wir doch glatt vergessen zu erwähnen was das telefonische Bewerbungsgespräch einfacher macht als ein normales: Sie brauchen sich keine Gedanken machen über die richtige Kleidung, Ihre Frisur, d.h. ihr gesamtes äusseres Erscheinungsbild – welches oft den ersten Eindruck ausmacht. Hier besteht die Chance mit seinem wahren Ich zu punkten.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Don't-call-me-back
23. Januar

ja ab und zu rufen Peronaler auch nicht mal an -> … !

iris
29. Februar

Hi, neulich hatte ich ein telefonisches Vorstellungsgespräch. mir wurde gesagt, dass ein zweites gespräch mit dem chef folgen würde. ein persönliches erscheinen scheint nicht geplant zu sein. ist das normal? evtl ist das wegen der entfernung. die ist um die 1000 km. was sagt ihr dazu?


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: