Bewerbungsmappe – Wie beeinflusse ich Personaler?

Bildungsreihe: In 14 Tagen die Jobchancen steigern – Teil 9

In der Tat hat der Bewerber wenig Möglichkeiten einen Einfluss auf die Entscheidung der Personalabteilung zu nehmen. Jedoch kann man zumindest durch einfache Massnahmen auf sich aufmerksam machen. Auch ein guter Bewerber kann bei der Fülle an Bewerbungen, die tagtäglich bei vielen Unternehmen eintreffen untergehen.

Da hilft es aufzufallen.

Wir zeigen ihnen drei Punkte auf, durch die sie die Möglichkeit haben aus der grauen Bewerbermasse herauszuragen.

1. Nehmen sie vorab Kontakt mit dem Unternehmen auf

Melden sie sich am besten telefonisch bei der Firma und stellen sie Fragen bezüglich dem ausgeschriebenen Angebot. Stellen sie sicher, dass sie ihren Namen dabei nennen. Fragen sie beispielsweise nach der verantwortlichen Person, welche die Bewerbungen in Empfang nimmt, falls bei dem Stellenangebot kein direkter Ansprechpartner vorhanden ist. Die erste Kontaktaufnahme ist von Vorteil, da sie in ihrem Anschreiben direkt darauf Bezug nehmen können („Wie am … telefonisch besprochen, …“).

2. Perfekte Bewerbungsunterlagen

Auch hier können sie nach wie vor punkten. Wer bei der Erstellung seiner Unterlagen grösste Sorgfalt walten lässt, wird aus der Masse durchschnittlicher Bewerbungen herausragen.

Das erste, das dem Personaler in die Hände fällt, ist ihr Anschreiben.

In Teil 6 „Wie erstelle ich das perfekte Anschreiben“ sind wir bereits ausführlich auf diesen Punkt eingegangen.

Als nächstes kommt der Rest ihrer Mappe dran.

Wer sich nochmals den 5. Teil „Wie erstelle ich professionelle Bewerbungsunterlagen?“ anguckt, erhält auch hier nochmals detailliert die richtigen Tipps.

3. Lassen Sie ihre Beziehungen spielen

Leichter gesagt als getan. Dieser Tipp kommt nur in glücklichen Ausnahmenfällen zum Zuge. Wie wir in Teil 2 „Wie finde ich die passenden Stellenangebote?“ dargestellt haben, sind Freunde und Bekannte oftmals eine Quelle um über offene Stellenangebote in Firmen zu erfahren. Diese werden ihnen mit Sicherheit gerne weiterhelfen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Dadurch können Sie unter Umständen den ersten oder sogar zweiten Selektionsprozess überspringen und direkt auf dem Schreibtisch für die Endauswahl der Kandidaten für Vorstellungsgespräche gelangen.

In unserem 10. Teil gehen wir endlich einen Schritt weiter. Sie haben es fast geschafft:

Das Vorstellungsgespräch wartet. Wie müssen sie sich verhalten?

Mehr zum Thema in unserem morgigen Teil „Fettnäpfchen im Vorstellungsgespräch„.

Lesen Sie hier unsere wichtigsten Tipps zur Bewerbung.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Doreen Hansen
1. Februar

Die bewerbungs mappen müssen ordentlich sein und nicht kaputt das sind ganz wichtige sachen


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: