Sind Sie in der Lage selbständig zu arbeiten?

Mitarbeiter, welche in der Lage sind, selbständig die ihnen zugetragenen Aufgaben zu erledigen, ohne eine ständige Kontrolle seitens eines Vorgesetzten zu benötigen, sind für jede Firma von großem Wert und tragen maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens bei.

Lesen Sie auch folgende 100 Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch.

Selbständig zu arbeiten bedeutet:

  1. Sie kennen Ihre Kompetenzen und Schwächen.
  2. Sie sind in der Lage Ihren Tagesablauf zu strukturieren, Prioritäten zu setzen und Sie verzetteln sich nicht.
  3. Sie sind in der Lage Entscheidungen auch alleine zu treffen.
  4. Sie können kurzfristige, mittelfristige und langfristige Ziele definieren.
  5. Sie arbeiten zielstrebig und zielorientiert.
  6. Sie übernehmen Verantwortung für die Folgen Ihres Schaffens ( d.h. bei Erfolg, aber auch bei Misserfolg).
  7. Sie sind bereit sich Herausforderungen zu stellen und Schwierigkeiten nicht aus dem Weg zu gehen.
  8. Sie sind in der Lage, sich immer wieder neu zu motivieren, zu kontrollieren und wenn nötig auch neu auszurichten.
  9. Sie finden Lösungen für aufkommende Probleme, bewältigen Stress.
  10. Sie kennen Ihre Rolle im Team / in der Firma.

Worauf kommt es bei dieser Vorstellungsgesprächsfrage an?

Schöne Worte und Formulierungen alleine überzeugen keinen Personaler.

Um einen anderen Menschen davon überzeugen zu können, dass Sie in der Lage sind selbständig zu arbeiten, müssen Sie zuallerst einmal bereits selbständig gearbeitet haben.

Sie müssen ganz konkrete Beispiele aus Ihrem bisherigen Berufs- und / oder Ausbildungsleben finden und dem Personaler davon berichten.

Erzählen Sie im Vorstellungsgespräch:

  • welche Aufgaben Ihnen zugetragen wurden.
  • wie Sie die Arbeit strukturiert, vorangebracht und erledigt haben.
  • welche Probleme und Herausforderungen Sie dabei bewältigen mussten.
  • wie Sie Prioritäten gesetzt haben.
  • wie Sie Ihre Motivation aufrecht erhalten haben.

Fazit

Es ist viel einfacher ständig unter Anleitung eines Vorgesetzten / Chefs / Ausbilders seine Arbeit zu erledigen und sich über vieles keine Gedanken machen zu müssen (passives Tätigsein) als in der Lage zu sein, erfolgreich selbständig zu arbeiten (aktives Tätigsein).

Es ist genau dieser Schritt vom passiven zum aktiven Tätigsein, welcher uns mehr Selbstbewusstsein gibt und durch den wir weitere Fähigkeiten erlernen. Gleichzeitig werden wir wichtiger und interessanter für das Unternehmen und sind auch schwerer zu ersetzen.

Lesen Sie nun die 46. Frage: Können Sie Prioritäten setzen?

Liste von 100 Vorstellungsgesprächsfragen.
Weitere Tipps für das Vorstellungsgespräch.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: