Vorstellungsgespräch: Treiben Sie regelmässig Sport?

Sport ist Mord.“ – ist im Vorstellungsgespräch sicherlich nicht die richtige Antwort auf diese Frage. Vielmehr möchte der Personaler durch Ihre Freizeitaktivitäten mehr über Sie erfahren, wissen worauf es Ihnen beim sportlichen Engagement ankommt und welche Fähigkeiten Sie auszeichnen.

Lesen Sie auch folgende 10 Fragen und Antworten im Bewerbungsgespräch.

Was möchte der Personaler wissen?

Zwischen der Einsamkeit des Langstreckenläufers, der viel Durchhaltevermögen benötigt, und dem Volleyballspieler, welcher durch Geschicklichkeit und Teamarbeit zum Erfolg gelangt, liegen Welten.

Betrachten wir daher nun einige Aspekte, welche dem Personaler wichtig sein könnten:

Sport und Fähigkeiten

Für die verschiedenen Sportarten benötigen Sie verschiedene Fähigkeiten. So kann es auf Geschicklichkeit, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Motivation, Kontinuität, Zielsetzung, Zielstrebigkeit, Teamarbeit oder die Einzelleistung ankommen.

Je nachdem welche dieser Fähigkeiten für die Stelle, für welche Sie sich beworben haben, benötigt werden, kann Ihre Freizeitaktivität dem Personaler Informationen liefern und Ihre Bewerbung begünstigen oder erschweren.

Sport und Gesundheit

Beim Thema Gesundheit spielen zwei Aspekte eine Rolle. Zum einen benötigt jeder Angestellte einen Ausgleich zum Joballtag. Regelmässige Bewegung ist wichtig für die Gesundheit und wirkt sich daher positiv auf die Leistung eines Angestellten in der Firma aus.

Zum anderen hilft Sport Stress zu reduzieren bzw. abzubauen, entschärft eventuelle Konflikte in der Firma, da man anderwertig Energie ablassen und Dinge entspannter, realistischer betrachten kann.

Sport und Firma

Während Sie nach Feierabend das Büro verlassen und sich nun als Privatperson sehen, gibt es Kunden Ihrer Firma, welche Sie auch in der Freizeit als die Person, welche für das Unternehmen XYZ arbeitet, wahrnehmen.

Die Art und Weise also, wie Sie sich in Ihrer Freizeit geben, wie Sie sich artikulieren, anziehen oder auffallen, kann sich positiv oder negativ auf die Wahrnehmung Ihres Unternehmen auswirken.

Es gibt Sportarten, welche in der Gesellschaft mit negativen Eigenschaften oder mit Prestige verbunden werden. Diese Eigenschaften werden als Sportler zum einen Ihnen zugeschrieben, unter Umständen aber auch Ihrer Firma.

Sport und Risiko

Bei bestimmten Sportarten, wie z.B. Extremsportarten, besteht unter Umständen ein höheres Verletzungsrisiko.

Dies kann für die Firma bedeuten, dass Sie öfter aus Krankheitsgründen ausfallen werden oder durch Ihr risikofreudiges Verhalten andere Personen in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Fazit

In dem Moment, in dem Sie sich für ein Hobby bzw. eine Sportarten entscheiden, senden Sie den Personaler bestimmt Signale, unterstreichen z.B. Ihre Ausdauer, Zielstrebigkeit, Stressresistenz, Kontinuität oder dass Sie sich nicht unterkriegen lassen von Rückschlägen.

Achten Sie daher genau darauf, welche Fähigkeiten in Ihrem Job / für diese Stelle gefragt sind und unterstreichen Sie genau diese Aspekte Ihrer sportlichen Aktivitäten.

Lesen Sie nun die 15. Frage: Wie vereinbaren Sie Beruf und Familie?

Hier finden Sie weitere Tipps für das Vorstellungsgespräch.
Lesen Sie jetzt 100 Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: