Bevor Sie den Artikel lesen, möchten wir Sie auf folgende Artikel hinweisen:

30 Bewerberfragen – eigene Fragen an das Unternehmen

Im Idealfall besteht ein Vorstellungsgespräch für jeden Bewerber aus mindestens zwei Teilen. Zuerst muss der Bewerber sich den Fragen des Personalers stellen und sowohl seine Fähigkeiten und sein Können darlegen als auch überzeugen können. Anschliessend besteht für den Bewerber die Möglichkeit selber Fragen zu stellen.

Dieser Artikel listet Fragen auf, die Sie im Vorstellungsgespräch stellen können. (Anschliessend gibt es hier: eine Liste von 100 häufigen Fragen im Vorstellungsgespräch)

30 Bewerberfragen (eigene Fragen) für das Vorstellungsgespräch

Kommen wir nun zu einigen möglichen eigenen Fragen für Ihr Bewerbungsgespräch. Lesen Sie sich die Fragen gründlich durch und überlegen Sie, welche davon:

Das heisst, um so höher Sie qualifiziert sind, um so mehr Spielraum haben Sie, wenn es heisst – Zeit Fragen zu stellen.

  • Welche Leistungen, abgesehen von dem Gehalt, bietet Ihre Firma?
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet Ihre Firma?
  • Aus welchem Grund hat der letzte Angestellte diesen Posten verlassen?
  • Wieviele Personen haben diese Stelle in den letzten Jahren bereits bekleidet?
  • Wie sind die Arbeitszeiten dieser Position?
  • Welche Stärken und Schwächen sollte Ihrer Meinung nach ein Bewerber für diesen Posten mitbringen?
  • Engagiert sich Ihre Firma auch in sozialen Projekten?
  • Hat die Firma vor, in den nächsten Jahren zu expandieren?
  • Ist die Entwicklung von neuen Produkten/ Dienstleistungen geplant?
  • Was kann ich noch lernen/studieren um mich auf den Arbeitsbeginn vorzubereiten?
  • Welche Arbeitsmittel / Technik wird mir zum Arbeiten zur Verfügung stehen.

Es gilt selbstverständlich zu beachten, dass nicht jeder Bewerber jede Frage stellen kann. Die Frage “Was zeichnet Ihre Firma besonders aus“, kann bei unzureichender Vorbereitung Ihrerseits auf das Vorstellungsgespräch auch so gedeutet werden, dass Sie noch gar nichts über die Firma wissen. Hier ist vor allem entscheidend welchen Eindruck Sie im ersten Teil des Gespräches hinterlassen haben.

Moment mal, ich bin doch Auszubildender

Für angehenden Azubis haben wir eine Liste von eigenen Fragen für Auszubildende zusammengestellt, um sich über den Alltag, die Erwartungen und die Zukunftschancen im Unternehmen zu informieren.

Haben Sie noch Fragen?

Trauen Sie sich Fragen zu stellen. Es zeugt davon, dass Sie sich wirklich für den Job interessieren und genau wissen wollen, welche Arbeitsbedingungen auf Sie zu kommen, was man von Ihnen auf diesem Posten erwarten wird und wie sich die ersten Arbeitstagen, Wochen und Monate gestalten werden.

Gezieltes Fragen kann auch Ihnen helfen herauszufinden, ob der Arbeitsplatz überhaupt für Sie geeignet ist und Ihnen helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen. Sie können erkunden, ob die Arbeit auch für Sie interessant wäre oder Sie sich eher fehl am Platze fühlen würden. Nutzen Sie die Chance im Vorstellungsgespräch viele Informationen zu sammeln.

Fehlt Ihnen noch eine Antwort zu einer der folgenden 10 Bewerbungsfragen?

Hier finden Sie über 100 Tipps für das Vorstellungsgespräch.

Abonnieren Sie unsere Bewerbungstipps kostenlos per E-mail:

Zugestellt von FeedBurner
Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

diana b.
23. März

sehr gute beispiele. alle fragen sind sehr wichtig und man kann die meisten davon für fast jeden job benutzen, was das coolste ist ;-)

Cinney
20. September

Ich wünschte mir zu jeder Frage ca. 10 mögliche Antworten!!!

Habe lange im Internet gesucht aber bin auf keiner Seite fündig geworden.

20. September

Hallo Cinney, vielen Dank für deinen Kommentar. In diesem Artikel gab es eine Liste von Bewerberfragen, d.h. Fragen welche die Firma beantworten soll, daher braucht man sich hier keine Antworten überlegen.

Hier gibt es die Liste der Fragen die dem Bewerber im Vorstellungsgespräch gestellt werden können und zu etlichen haben wir bereits Antworten ausgearbeitet, einfach mal dort vorbeischauen.

TiggR
18. Oktober

Hallo,

ich habe mich bei einer Firma beworben, an der ich großes Interesse habe zu arbeiten. Nun habe ich einen Zwischenbescheid bekommen, auf welchen ich gern antworten möchte… aber ich bin mir nicht sicher, welche Fragen ich vorab stellen darf.

Kann mir wer dazu helfen?
Viele Grüße

Jens
6. November

Also mich hat diese Seite sehr interessiert und hat mir durchaus auch weitergeholfen, vielen Dank an der Stelle schon einmal!

Allerdings hat der Verfasser der Seite Probleme mit das und dass, was aber nicht wirklich schlimm ist.

Also nochmals danke für die Seite!

10. November

Hallo Jens,

Vielen Dank für den Kommentar und für den Korrekturhinweis, wir haben die Fehler sofort beseitigt.

Weiterhin viel Erfolg!

Franzi
15. November

ich finde es echt sehr hilfsreich..!!

Sophia
16. Februar

Ich wollte wissen, wie sehr es ein Tabu ist, beim Bewerbungsgespräch einen Zettel mit Fragen zu benutzen. Auf der einen Seite, zeigt man, dass man sich vorbereitet hat, auf der anderen Seite sieht es aber dann so aus, als ob man die Fragen nocht nicht mal auswendig lernen konnte. Ist das wirklich so schlimm?

Thorben
21. Februar

@Sophia
Ein Zettel mit Fragen ist überhaupt kein Tabu. Jeder Personaler weiss, dass der Bewerber mit Nervosität zu kämpfen hat, vor allem wenn er jünger ist. Ein Fragenzettel demonstriert nur eine gute Vorbereitung.

Josua
22. Februar

Hallo Sophia,

ich habe immer ein A4 Blatt in meiner Bewerbungsmappe auf dem ich meine Fragen habe. Sauber mit dem PC geschrieben und genug Platz um die Antworten aufzuschreiben.
Ich denke es ist überhaupt nicht negativ. Fragen die dir sowieso unter den Nägeln brennen, wirst du sowieso stellen. Aber mit Fragenliste vergisst du sicherlich nichts.

Ich persönlich mach es immer und finde es auch gut.

Christine
28. Februar

Hatte am Freitag ein Gespräch und Bereichsleiter die Frage nach dem allgemeinen Betriebsklima gestellt. Der fand diese Frage mehr als doof (O-Ton) und was soll er auf diese Frage in seiner Position (Führungsebene) antworten. Er hat sich dann letztendlich doch beantwortet mit.. sachlicher Umgang, aber auch mal private nette Kontakte, er selbst hat privaten Kontakt mit den GF-Kollegen und er ist seit 10 Jahren zugehörig. 10 Jahre ist doch eine Aussage und ich hatte ihm erklärt, für einen Bewerber ist es doch legitim nachzufragen, allen voran ich an langfristiger Mitarb.interessiert bin und bei vielen Anzeigen einer Firma der Eindruck entsteht Expansionskurs oder hohe Fluktuation. War die Frage jetzt vielleicht doch mein “kommt nicht in Frage”?

Pam
28. Februar

Hallo Sophia,

ist nicht schlimm, es zeigt dass du dich vorbereitet hast und dir Gedanken gemacht hast. Du kannst auch einen kleinen Block für Notizen mitnehmen. Und wenn jemand im Vorstellungsgespräch nachfragt, warum du den Zettel dabei hast, gib ruhig zu das du nervös bist und nichts vergessen willst.

Scarlett
2. März

Ich habe morgen mein erstes Gespräch,
bin deswegen auch sehr aufgeregt.
Ich habe mir einige Fragen raus geschrieben und werde diese morgen auch stellen, insofern sie nicht schon vorher beantwortet wurden …

Ich weis nicht ob ich jetzt zu schnell war mit dem Lesen, oder ob es eventuell sogar aufgelistet ist, aber wie ist die Frage meinerseits nach der Vergütung?? :/

Kann ich morgen die Frage stellen
“Wie ist es denn, bekomme ich bei Ihnen eine monatliche Vergütung”

Bitte, bitte ganz ganz schnell antworten :)

Zoeyan
2. März

Hallo liebe Leute,

Ich habe mein aller erstes Vorstellungsgespräch!
Wie ihr wahrscheinlich wisst , das jeder normalerweise sehr nervös ist. ICh hab richtig Panik vor dem gespräch und normalerweiße bin ich eher die lockere die vor nichts und nimmandem angst hat ;), und ich brauch echt Hilfe , welche fragen kommen ? und soll ich auch welche Stellen damit man sieht das ich mich wirklich für diesen job interessiere? wenn ja welche ? ICh will diese Lehrstelle wirklich haben !!! Wenn mich der Chef fragt warum ich mich für diesen job beworben habe , was soll ich da sagen ?? – mir gefällts einfach … aber ich kann nicht nur das sagen !!! HILFEEE BITTE UM ANTWORT LG ZOEYAN

mikail
3. März

huhu leute habe nach 4 anhalb stunden auch mein aller erstes vorstellungsgespräch ich habe so angst:-)
aber ich sage mal so wenn mann die stelle nciht bekommt stirbt mann ja nicht;)
Zoeyan bereite dich vor aber nihct übertrieben es soll einfach von dir kommen und nicht von anderen leuten rede einfach so wie du bist und wie du denkst sei immer ofen und ehrlich und nochwas was mein kolleg passiert ist geh nicht mit einem Kaugummi da rein :D viel glück

Marcel
12. April

ich habe morgen ein vorstellungsgespräch bei der dortmunder eisenbahn gmbh ich bereite mich gerade darauf vor und bin auf diese seite gestoßen =) den einstellungstest der firma habe ich bestanden =) ich hoffe das morgen nichts schief geht und ich nicht zu aufgeregt bin damit ich dort meine ausbildung als industriemechaniker absolvieren kann =)

hoffi
4. Juli

Hallo, ist es auch legitim sich vorher Fragen sich zu notiert, und mit in ein vorstelungsgesprasch zu bring.gen? ????
Gruss und danke im vorraus schon mal Hoffi

Peanutprincess
1. September

Diese Seite ist perfekt! Sie beinhaltet alles was ich brauche und wissen muss. Besonders zum Üben der Fragen und mit den vielen verschiedenen Beispielen – Perfekt!

Bertrem
8. September

Mal die andere Seite: Ich stelle selber ein und achte dabei weniger auf Kompetenz und Erfahrung. Wichtiger ist mir die Moral. Wenn die gegeben ist, ist auch Arbeitsmoral da; d.h. derjenige hilft der Firma, wenn es notwendig ist, zeigt Flexibilitaet, Einsatz etc.
Ich setze die Bewerber auch unter Druck, um zu sehen, wie mit Druck und auch Fehlern und Schwaechen (die menschlich gehsehen immer da sind) umgegangen wird.
Grundsaetzlich ist Angst ein guter Begleiter, wenn sie mit (Selbst-)Bewusstsein gepaart ist; d.h. man ist sich der Gesamtsituation bewusst (eigene Staerken/Schwaechen, Potentiale, “Chemie”, auch das Unternehmen bewirbt sich/es ist eine beidseitige Bewerbung etc.).

Bertram
2. November

Für meinen Geschmack fehlen die Fragen zum Bewerbungsgespräch für Auszubildende!

3. November

Hallo Bertram,
Vielen Dank für deinen Hinweis. Hier findest Du nun eine Liste von eigenen Fragen zum Vorstellungsgespräch für Auszubildende.

Sey
24. März

Hallo erstmals und vielen vielen Dank für die Bemühungen.
Meine Frage lautet, wie kann ich die Frage WIESO HABT IHR KEINE AUSBILDUNG gemacht? …beantworten? ja ich habe keine Ausbildung, gemacht weil ich nie etwas passendes gefunden habe.

Hilfeee

Oha
1. Februar

Überstunden? Urlaub? Gehalt? Passt eher zu ,,Wie mache ich es falsch” Sorry …

Auch noch fragen über die Firma selber! In der Heutigen Zeit kann man fast alles selber im Internet finden, eine bessere Frage wäre

Haben Sie vor noch weitere soziale Projekte zu unterstützen? Zeigt das ihr euch informiert habt und Interesse an die Firma.

Schnell weg hier!!!

joachim h.
28. April

sehr gute tipps zur vorbereitung, gefällt mir sehr gut und ich habe einige dinge gefunden die ich in zukunft anderst angehen werde. mich interessiert aber noch eines, kann ich während des gesprächs mir notizen mach oder ist dies dem personaler gegenüber unhöflich? zeugt das von “nichts im kopf behalten zu können”?

Ziad
9. September

Kann nur dringend abraten, einen Großteil dieser Fragen zu stellen. Punkt eins, sind Fragen nach Gehalt, Vergütungen, Urlaub und Überstunden absolut tabu. So etwas fragt nur, wer keinen Job bekommen möchte. So etwas wird bei Zeiten erwähnt, aber niemals vom Bewerber. Punkt zwo, allgemeine Fragen über die Arbeit selber sind tabu. Der Bewerber sollte wissen, welche Arbeit er zu tun hat, was die Herausforderungen und Schwerpunkte sind. Und Punkt drei, Fragen über die Firma sind auch tabu. Der Bewerber sollte das Unternehmen im Schlaf kennen. CSR-Maßnahmen etc. kann man leicht herausfinden.

Selten so etwas unrichtiges gelesen. Das Internet ist einfach voller “Experten” mit ihrem Müll. Leute, überlegt euch Fragen, die auf Euch und das Unternehmen passen und folgt nicht blind irgendwelchen “Experten”.

Blerina
14. Oktober

Die fragen sich so langweilig und nicht gut. Ich habe diese Fragen in einem Übungsvorstellungsgespräch benutzt und der Anbieter dieses Ausbildungsberufes hat gesagt dass die Fragen nicht geeignet sind.

mohamed
4. Februar

guten abend ich habe eine frage an sie :wie lange die probezeit als hotelfachmann? was mache ich in der probezeit????

Angelo
14. Mai

Hallo,

sehr gute Seite und tolle und wichtige Infos!

Danke, dass diese Seite kostenlos ist….!

Respekt, Lob und Anerkennung!

Weiter so!


sgd_allg neu 2013-01

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 6 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Sie können unseren kostenlosen Newsletter per E-mail:

Zugestellt von FeedBurner
Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: