Ist mein Dissertationsthema wissenschaftlich relevant?

Wissenschaftliche Relevanz Dissertationsthema

Wissenschaftliche Relevanz des Dissertationsthemas – Teil 6

Im Teil 5 der Reihe „Erfolgreich promovieren“ (3 Tipps zur Auswahl eines Dissertationsthemas) habe ich Ihnen vorgestellt, wie man zu einem Dissertationsthema gelangt.

Einer der drei Tipps besagte, sich auf die Schulter von Giganten zu stellen, um die wissenschaftliche Relevanz einer Dissertation zu gewährleisten. Was genau ist jedoch gemeint und wie stellt man diese wissenschaftliche Relevanz her? Genau um dieses Thema geht es im heutigen Beitrag. Dabei liefere ich Ihnen jedoch keine präzise wissenschaftlich korrekte Definition, sondern zeige Ihnen eine praktisch umsetzbare Handlungsempfehlung auf.

1. Stützen Sie sich auf vorhandene wissenschaftliche Beiträge

Die einfachste Vorgehensweise festzustellen, ob ein potenzielles Dissertationsthema wissenschaftlich relevant erscheint, ist es Autoren aus ihrem Forschungsbereich zu zitieren. Jede Forschung ist mit Limitationen verbunden.

Seriöse Wissenschaftler zeigen diese explizit auf. Im Idealfall hat bereits jemand ihr Forschungsgebiet untersucht und hat genau dort aufgehört, wo Sie anfangen möchten. Da in diesem Falle nicht nur Sie, sondern auch ein anerkannter Autor mit einer veröffentlichten Publikation den Forschungsbedarf sieht, können Sie sich auf die Schulter von Giganten stellen und dadurch die wissenschaftliche Relevanz Ihres Themas aufzeigen.

2. Zeigen Sie das Praxisproblem auf

Dieser Punkt scheint auf den ersten Blick ein Widerspruch zu sein. Insbesondere in der Betriebswirtschaftslehre ist es meiner Erfahrung nach legitim, aus einer praktischen auf die wissenschaftlichen Relevanz zu schliessen.

Die Annahme, die dahinter steht, ist folgende: Wenn ein akutes Problem in der Praxis besteht, dann kann eine Lösung durch eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema gefunden werden. Somit wird in der BWL von vielen Autoren implizit angenommen, dass die Lösung eines praktischen Problems, für das es noch keine breit akzeptierte Lösung gibt, in einer Dissertation die wissenschaftliche Relevanz herstellt.

In der Regel muss in einer Dissertation gleichzeitig auch immer der an erster Stelle genannte Punkt Berücksichtigung finden.

3. Erweitern Sie bestehende Theorien und Erkenntnisse

Wenn Sie beispielsweise durch Experimente herausfinden, dass Einstein wichtige Details bei seiner Relativitätstheorie vergessen hat, ist die wissenschaftliche Relevanz logischerweise gegeben. Gleichzeitig bewegen sich die wenigsten betriebswirtschaftlich orientierten Arbeiten, die ich gesehen habe in diesem Bereich.

Bestehende Theorien zu erweitern oder gar neue aufzustellen, ist für den Durchschnittsdoktoranden (mich eingeschlossen) eine Nummer zu gross. Die meisten ziehen es vor, den einfachereren Weg hinsichtlich wissenschaftlicher Relevanz durch Punkt 1 und 2 zu erfüllen.

Fazit zum Dissertationsthema

Das Thema wissenschaftliche Relevanz wurde an dieser Stelle nur oberflächlich behandelt. Wer sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann auf die entsprechende Fachliteratur zurückgreifen. Morgen geht es weiter mit einem weiteren Teil. Dort behandle ich das Thema: Die verschiedenen Phasen des Dissertationsprozesses.

Lesen Sie jetzt unsere 20 Tipps zum erfolgreich promovieren / Doktor machen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

dick
27. September

Hi oben steht:
Wer sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann auf die entsprechende Fachliteratur zurückgreifen.

Könnte ihr mir vielleicht Bücher zu diesem Thema empfehlen?

Danke!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: