Nebenjob: Promoter

promoterSchnelles Geld mit Kontaktfreudigkeit – Der Klassiker unter den Nebenjobs
Abends in der Bar kommen sie meist im Rudel, setzen sich zu einem und stecken einem Feuerzeuge und andere kleine Utensilien zu. Die Promoter eines bekannten Whiskey-Produzenten laufen auch gerne mit lustigen Partyspielen im Kofferformat durch die Städte und betreiben rege Werbung. Aber auch schon das einfache verteilen von Flyern in der Einkaufsstrasse gehört zu den Werbestrategien der großen und kleinen Unternehmen. Wie auch Sie sich mit wenig Aufwand Ihr Stück vom Kuchen ergattern können, verrät Ihnen bildung-news.com.

Jobbeschreibung
Das Arbeitsfeld des Promoters ist extrem vielseitig und hängt von den Interessen des zu vertretenden Unternehmen ab. Während der Zigaretten-Hersteller seine Promoter meist am Wochenende abends durch die Kneipenlandschaft schickt, um dort die Werbetrommel für das eigene Produkt zu rühren, möchte z.B. ein Fitness-Studio gerne ganz konkret Leute für einen Vertrag begeistern. Für einige einmalige Events werden lediglich Flyer vor dem Kino oder an Orten mit großem Menschenauflauf verteilt. Dort ist dann z.B. noch nicht einmal aufwendige Kommunikation von Belang.

Vorraussetzungen
Nichtsdestotrotz sollte man den direkten Kontakt zu anderen Menschen nicht scheuen. Ein freundliches Äußeres gekoppelt mit höflichem Charme und einer gewissen Fähigkeit sich zu artikulieren eröffnen einem das weite Feld der Promotion. Zusätzlich wird in der Regel ein Gewerbeschein verlangt, den man für ca. 25 Euro plus Zwangsmitgliedschaft bei der IHK problemlos erwerben kann.

Start in den Job
Die meisten Unternehmen geben ihre Aufträge an Promotion-Agenturen ab. Dort sollten sie sich also in die Kartei aufnehmen lassen. Ansonsten sollten Sie sich an die Werbeabteilungen von größeren Unternehmen wenden, die einem den weiteren Weg beschreiben. Ansonsten fragen Sie doch einfach den nächsten Promoter, der sich zu Ihnen an den Tisch setzt. Die Verdienstmöglichkeiten sind übrigens bestens. Ein Stundenlohn bis zu 15 Euro oder entsprechende Tagespauschalen sind nicht unüblich.

Lesen Sie jetzt hier über folgende interessante Nebenjobs.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

cherry
6. Dezember

hi! i like this job. sorry cause i write in english, but my deutch is bad (shame on me)! i worked as promoter 3 years, in Romania (im from there, but now i settled here,Munich). i would like to start working again as promoter . if u need help, u can call me!

Klaudia
3. Dezember

Guten Tag!
Ich bin Schülerin und 16 Jahre alt. Als ich ihre Anzeige gesehen habe war ich sofort interessiert, da ich sehr Kommunikationsfreudig bin und mit fremden Menschen gut ins Gespräch komme denke ich würde mir das sehr viel Spaß machen


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: