Struktur eines Business Plans

Struktur von BusinessplänenInhalt und Struktur eines Business Plans – Teil 7
Im Teil 6 unserer Bildungsreihe Mit 30 Tipps zur Selbstständigkeit habe ich euch drei goldene Regeln für das Schreiben eines Business Plans vorgestellt. Mit diesen Informationen alleine ist es jedoch noch schwierig sich in die Arbeit zu stürzen. Im folgenden stelle ich euch eine Struktur vor, wie ich sie auch in meinem Business Plan verwende. Ich habe mich von Guy Kawasaki und seinem Blog „How to change the world“ inspirieren lassen. Sein Artikel befasst sich mit der 10/20/30 Regel für Powerpointpräsentationen bei Investoren. Im folgenden aber zunächst die an diesen Artikel angelehnte Struktur eines Business Plans.

1. Problem/Bedarf
Mit einer Geschäftsidee löst man ein Problem oder befriedigt ein aktuelles oder zukünftiges Bedürfnis. Sie müssen in der Lage sein eindeutig darzustellen wieso dieses Problem oder der Bedarf existiert und wie es sich äussert. In diesem Zusammenhang bietet es sich auch an den Markt zu skizzieren, damit ein potenzieller Investor die Attraktivität des Geschäftskonzeptes besser einschätzen lernt.

2. Lösung
Welche Lösung bieten sie für das identifizierte Problem an? Was ist ihr Produkt oder Dienstleistung? Hierbei geht es darum den Nutzen des Produktes und auch die Unique Selling Proposition zu vermitteln. Zeigen sie wieso ihre Kunden das Produkt kaufen oder die Dienstleistung in Anspruch nehmen würden.

3. Geschäftsmodell (Business Model)
Nachdem sie das Problem geschildert und ihre Lösung aufgezeigt haben, müssen sie darstellen wie sie vorhaben damit Geld zu verdienen. Wer sind ihre Kunden? Wer sind ihre Partner? Wie sieht ihre Wertschöpfungskette aus. Stellen sie dar wie und an welchen Punkten dieser Kette das neue Unternehmen Geld verdient.

4. Magie/ Technologie
Was ist das besondere an ihrem Produkt oder Dienstleistung. Dies muss nicht unbedingt immer eine neu entwickelte Technologie sein. In diesem Kapitel geht es darum aufzuzeigen, wieso ihre Geschäftsidee einzigartig ist. Falls sie eine neuartige Technologie entwickelt haben oder verwenden geht es darum diese möglichst präzise und für einen Laien verständlich zu beschreiben.

5. Marketing und Vertrieb
In diesem Kapitel beschreiben sie wie sie ihr Angebot bei Zielkunden bekannt machen. Welche Marketingaktivitäten haben sie geplant? Wie sehen ihre Vertriebswege aus? Es geht darum, auf nachvollziehbare Weise aufzuzeigen, dass sie verschiedene Marketingkanäle identifiziert haben, sowie ein genaues Bild darüber haben wie sie ihren Vertrieb gestalten möchten.

6. Wettbewerber
Führen sie alle Unternehmen auf, die eine Konkurrenz zu ihrem zukünftigen Angebot darstellen. Dabei ist es für einen Investor hilfreich, wenn sie wichtige Marktdaten wie Marktanteil, Umsätze, Mitarbeiteranzahl oder sonstige relevante Daten aufführen können.

7. Team
Wer steckt hinter der Geschäftsidee. Verwenden sie in diesem Kapitel ein wenig mehr Zeit als in den anderen. In der Regel erhalten sie nicht für eine gute Idee Geld. Investoren haben ein genaues Augenmerk auf die Mannschaft oder die Person, welche die Idee umsetzen möchte. Neben der Geschäftsidee ist dieses Kriterium das wichtigste für eine Investitionsentscheidung.

8. Gewinn- und Verlustrechung
Hier müssen sie aufführen, was sie gedenken später zu verdienen. Dabei müssen sie abschätzen wieviel Produkte und Dienstleistungen sie absetzen werden, sowie welche Kosten auf sie zukommen. Dieses Thema werde ich in einem späteren Artikel nochmals separat behandeln.

9. Aktueller Stand
Wo stehen sie aktuell? Was sind die nächsten Schritte? Zeigen sie auf, dass sie genau wissen wo sie hin möchten und die dafür erforderlichen Schritte bereits geplant haben.

10. Zusammenfassung
Heben sie die wichtigsten Punkte und die besten Argumente nochmals hervor. Was macht ihre Geschäftsidee lukrativ? Was sind die einzigartigen Fähigkeiten ihres Teams? Fordern sie den Investor zum Handeln auf. Verwenden sie ruhig auch Fristen. Investoren sind in der Regel ansonsten verleitet sie lange warten zu lassen mit ihrer Entscheidung.

Fazit: Meine kurze Kapitelübersicht bietet einen etwas tieferen Einblick in das Thema Business Plan. Jedoch werden auch ganze Bücher über das Thema geschrieben, was vermuten lässt, dass ich nach wie vor lediglich an der Oberfläche gekratzt habe. Morgen geht es weiter mit dem Thema Business Plan. Dabei beantworte ich die Frage „Wie erhalte ich Daten über meinen Markt?“.

Lesen Sie hier 30 Tipps für die Selbstständigkeit – ein Start-up gründen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

jonas
4. Oktober

Guten Tag,
ich habe jetzt einige Teile der Reihe Start-ups gelesen, jedochhabe ich es bisher noch nicht geschafft, alle teile zu finden. bsp. teil 1. gibt es eine übersicht über alle teile? ich bitte um antwort, gruß, jonas

[ Hier http://www.bildung-news.com/selbststaendigkeit/ ]


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: