Drei goldene Regeln gegen Klausurenstress

Stress bei KlausurenNeben persönlicher Disziplin gibt es noch weitere Möglichkeiten, um dem Klausurenstress vorzubeugen
Wer kennt es nicht. Es verbleiben nur noch wenige Wochen oder Tage bis zur nächsten Klausur, man lernt jeden Tag, hat aber nicht das Gefühl gut genug voran zu kommen.

Wer an sich schon die ersten Burnout-Syndrome erkennt, der sollte schnellstens Gegenmassnahmen einleiten. Doch was kann man tun, damit der Klausurenstress nicht überhand nimmt? Das Redaktorenteam von Bildung-news.com kann hierbei aus eigener Erfahrung zehren und hat daher drei goldene Regeln für Studenten und Lernende zur zusammengestellt.

Regel Nummer 1: Realistische Lernziele setzen

Die Vorbereitung für eine Klausur ist wie ein Projekt. Dieses Projekt unterteilt sich in Phasen und Meilensteine. Dementsprechend sollte auch der Lernstoff strukturiert werden. Hierbei hilft insbesondere das Lernen mit Karteikarten.

  • Nur wer sich Tagesziele setzt, kann seinen Lernerfolg auch fühlen.

Dabei sollte man jedoch nicht zu optimistisch sein, was die Menge an Lerninhalten angeht. Genausowenig sollte man bei nicht erreichten Tageszielen alles hinschmeissen. Hierbei ist insbesondere „Mut zur Lücke“ gefragt.

Regel Nummer 2: Freiezeit einplanen und entspannen

Nur ein entspannter Geist ist in der Lage neues Wissen effizient und effektiv aufzunehmen. Dazu gehört neben Lernphasen auch das Einplanen bewusster Entspannungszeiten.

  • Hierzu zählt Zeit mit Freunden und andere Gedanken

Diese Zeiten sollten in den Lernplan genauso eingeplant werden, wie die Zeiten des Lernens. Wem es gelingt gut abzuschalten, der kann um so besser neues Wissen in Lernphasen aufnehmen.

Regel Nummer 3: Disziplin, Disziplin, Disziplin!

Es hilft alles nichts. Es wird niemand vorbei kommen, den Zauberstab schwingen und man hat plötzlich den Lernstoff verinnerlicht. Die Lernzeiten müssen intensiv genutzt werden. Dazu zählt insbesondere, dass man sich nicht ablenken lässt.

  • Fernseher aus, weg vom Internet  und ab in die Bibliothek.

Man sollte sich den Ort aussuchen, wo man die geringste Ablenkung erwartet. Trotz aller tollen Tipps, die man kriegen kann, führt beim Lernen kein Weg an der persönlichen Disziplin vorbei!

Beantworten Sie nun die Frage: Wie motivieren Sie sich?

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: