Warum haben Sie gekündigt?

Sollten Sie bereits vor dem Antreten einer neuen Stelle bei Ihrem alten Arbeitgeber gekündigt haben, so können Sie hierzu durchaus im Vorstellungsgespräch befragt werden. Wichtig ist hierbei, den Fokus auf die neue Herausforderung zu lenken und nicht den alten Arbeitgeber schlecht zu machen.


Können Sie Prioritäten setzen?

Bei der Fülle von Aufgaben, welche ein Angestellter heutzutage erledigen muss, sind Prioritäten das A und O um effizient zu arbeiten. Mitarbeiter, welche in der Lage sind Prioritäten zu setzen, sind erfolgreicher und zufriedener und somit von großer Bedeutung für die Zukunft der Firma.


Wie lange wollen Sie bei uns arbeiten?

Der Personaler weiß genau, welche Ziele die Firma mit der neuen Stelle verbindet, aber er weiß (noch) nicht, welche Ziele Sie mit diesem Job verbinden. Wenn Sie bereits über Motivation und langfristige Ziele gesprochen haben, sollten Sie auch bei dieser Frage nicht aus dem Konzept kommen.


Wie motivieren Sie sich?

Diese Frage sollten Sie sich nicht erst im Vorstellungsgespräch stellen! Denken Sie bereits im täglich Leben darüber nach, was Sie an Ihrer Tätigkeit lieben und welche  Ziele Sie sich selbst setzen. Der Personaler möchte mehr über Ihre innere Einstellung erfahren, damit er Rückschlüsse über Ihre Arbeitsweise ziehen kann.


Wie gehen Sie mit Stress um?

In der heutigen Berufswelt erwartet man von jedem Bewerber, dass er in der Lage ist, Stress zu bewältigen. Die Frage danach, wie Sie auf Stress reagieren, zielt also drauf ab, wie genau Ihre Stressbewältigung im Detail aussieht. Erkennen Sie Stress rechtzeitig? Wie finden Sie Ausgleich und Entspannung?


Wie gehen Sie mit Kritik um?

Die Frage nach dem Umgang mit Kritik wird häufig im Vorstellungsgespräch gestellt und ist gleichzeitig von größter Wichtigkeit für Ihren Berufsalltag. Eine all zu freudige Aufnahme von Kritik oder eine sofortige Abwehrhaltung bei Kritik sind nicht der richtige Weg um mit der Situation fertig zu werden.


Vorstellungsgespräch auf Polnisch

In unser Themenreihe – Bewerben im Ausland – widmen wir uns heute Polen. Es geht einmal mehr um das Vorstellungsgespräch (Rozmowa kwalifikacyjna) und einer Liste von 30 Fragen (pytania), welche Ihnen als Bewerber auf Polnisch gestellt werden können.


Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?

Mit Hilfe der Frage nach Ihrer Motivation und den Beweggründen für die Wahl dieses Berufes (oder dieser Ausbildung) hofft das Unternehmen herauszufinden, wie Sie Entscheidungen treffen (spontan oder überlegt), wie Sie planen (kurz- / langfristig) und welche Arbeitsleistung von Ihnen in Zukunft zu erwarten ist.


Was wissen Sie über unser Unternehmen?

Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden, wissen genau was Sie können und sind in der Lage dies dem Personaler zu vermitteln. Doch genauso gut sollten Sie sich über das Unternehmen informieren, denn hier zeigt sich, ob Sie nur „einen Joboder genau „bei dieser Firma“ arbeiten wollen.


Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Egal ob Sie gerade an Ihrem Lebenslauf schreiben, oder ob Sie sich auf ein Gespräch vorbereiten, häufig kommt die Frage auf, welche Hobbys und Freizeitaktivitäten Sie ausüben. Was auf den ersten Blick irrelevant erscheint, verrät auf den zweiten Blick viel über Sie selbst.


Haben Sie sich auch woanders beworben?

Hohe Arbeitslosigkeit (viele Mitbewerber) und wenige Stellen zwingen den Bewerber, sich nicht nur bei einem, sondern bei mehreren passenden Stellenangeboten zu bewerben. Doch wie soll man auf Fragen seitens der Firmen reagieren, ob man sich auch woanders beworben hat?


Was denken Sie über Ihren letzten Chef?

Ganz egal ob Sie zu Ihrem letzten Chef, Ihrem letzten Vorgesetzten oder den Arbeitskollegen in Ihrer letzten Firma befragt werden, es gibt einige Verhaltensregeln die es unbedingt zu beachten gilt. Der Personaler wird aus Ihrer Antwort Rückschlüsse über Ihr zukünftiges Verhalten ziehen.


Warum wollen Sie bei uns arbeiten?

Diese ist eine der wichtigsten Fragen im Vorstellungsgespräch. Ganz unabhängig, ob Ihnen diese Frage gestellt wird oder nicht, müssen Sie in der Lage sein Ihre Motivation in Worte zu fassen und zu beweisen, dass Sie die Firma kennen, bei der Sie sich beworben haben.


Berufliche Ziele: Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Diese Frage gehört nicht zu den beliebtesten Fragen in Zeiten, in denen Bewerber häufig Veränderungen und auch Jobwechsel durchmachen müssen. Trotzdem wird sie oft im Bewerbungsgespräch gestellt und es folgen hier einige Tipps, was Sie beim Antworten beachtet sollten.


Wie würden Ihre Freunde Sie beschreiben?

Eine häufig gestellte Frage im Vorstellungsgespräch, welche in verschiedenen Varianten auftreten kann, ist die Frage, wie andere Sie beschreiben würden. Freunde kennen Sie besser privat, d.h Ihr Sozialverhalten und Ihre Charaktereigenschaften, Kollegen Ihre beruflichen Eigenschaften und Verhalten am Arbeitsplatz.


Warum sollten wir gerade Sie einstellen?

Diese Frage, mal freundlich mal agressiv gestellt, ist eine indirekte Aufforderung seitens des Personalers, zu beweisen, dass man sich selbst gut kennt, für den Job geeignet ist, genau bei dieser und nicht bei einer anderen Firma arbeiten möchte und für die Firma einen Nutzen darstellt.


Antworten auf die Frage „Was sind Ihre Schwächen?“

Vor dieser Frage haben viele Bewerber Angst. Bisher wurde im Vorstellungsgespräch häufig nach den eigenen Schwächen gefragt, aber es ist eine fallende Tendenz zu beobachten. Lesen Sie hier worauf es bei der Beantwortung ankommt und welche Antworten Sie lieber vermeiden sollten.


Vorstellungsgespräch: Worin liegen Ihre Stärken?

In fast jedem Vorstellungsgespräch wird die Standardfrage nach den Stärken gestellt. Wer hier punkten will, muss sich gut vorbereiten, denn bei den meisten Bewerbern haben sich Standardantworten durchgesetzt, welche schon lange keinen Personaler mehr beeindrucken.


Fragen für das Vorstellungsgespräch auf Niederländisch

Ein Job im Ausland ist für manch einen die Erfüllung, für andere der einzige Ausweg aus der Arbeitslosigkeit, dieser Artikel widmet sich daher dem Bewerbungsgespräch in den Niederlanden (Holland), dem sogenannten – sollicitatiegesprek – und den Fragen (vragen) die dem Bewerber dort gestellt werden können.


Vorstellungsgespräch: Erzählen Sie etwas über sich!

Diese beliebte, berüchtigte und gefürchtete Aufforderung begleitet fast jedes Vorstellungsgespräch. Viele Bewerber denken, es handele sich dabei nur um eine Aufwärmübungdas ist falsch – Sie sind bereits mitten im Vorstellungsgespräch und sollten 100% geben.


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: