Niemand ist zu alt um Fremdsprachen zu lernen

Nachdem wir geklärt haben, wann man mit dem Sprachenlernen beginnen sollte (so früh wie möglich), widmen wir uns heute dem Thema, ab wann man zum Erlernen einer Fremdsprache zu alt ist. Folgende Zeilen verdeutlichen Ihnen, warum wir der Meinung sind, dass man dazu nie zu alt ist.

Hier Artikel die Sie interessieren könnten:

In den folgenden Zeilen widmen wir uns drei Argumenten und zwei Anekdoten, welche uns verdeutlichen, dass wir wahrscheinlich nie zu alt sind, um eine Fremdsprache zu erlernen.

1. Unsere Lebenserfahrung hilft uns beim Lernen

Es stimmt sicher, dass viele Menschen in jungen Jahren sich einfacher eine Fremdsprache aneignen können, sich Wörter und Formulierungen viel leichter einprägen und dafür weniger Geduld oder Ausdauer benötigen.

Um so älter wir werden, um so länger brauchen um einen neuen Wortschatz zu lernen, aber uns hilft unsere grössere Disziplin, Geduld die uns das Leben gelernt hat und das mehr an Ausdauer, dass wir bei ernsthaften Zielen mitbringen.

Das bedeutet, wir können genauso viel erreichen wie ein junger Mensch, wir nutzen nur andere Fähigkeiten und brauchen ein wenig länger.

2. Wir brauchen die richtige Motivation um eine Sprache zu lernen

Der grosse Mathematiker Carl Friedrich Gauß (1777-1855) interessierte sich so sehr für die Publikationen des russischen Mathematikers Nikolai Iwanowitsch Lobatschewski (1792-1856), dass er Russisch lernte.

Sehr interessant: Das erste Buch Lobatschewskis, welches ins Deutsche übersetzt wurde, erschien 1840. Erst durch dieses Buch wurde Gauß auf Lobatschewski aufmerksam, und war hoch motiviert die russische Sprache zu erlernen, da er auch dessen andere Veröffentlichungen (existierten damals nur auf Russisch) lesen wollte.

Ob er das Buch sofort nach der Veröffentlichung las oder erst später entdeckte, lässt sich nicht genau sagen. Fakt ist – Gauß war bereits mindestens 63 Jahre alt, als er mit dem Russischstudium begann.

3. Manche Sprachen sind im hohen Alter noch schwerer zu lernen.

Es kann mitunter der Fall sein, dass man im hohen Alter nicht mehr problemlos jede Sprache lernt. So erging es zumindest einer Anekdote zufolge dem berühmten russischen Schriftsteller Leo Tolstoi (1828-1910).

Er sprach bereits mehr als ein Dutzend Sprachen (ja, ein Dutzend sind zwölf!!) und lernte im Alter von 50 Jahren noch Griechisch. Mit 70 machte er sich dann daran Japanisch zu lernen, gab aber nach einer gewissen Zeit das Japanischstudium auf, laut Überlieferung mit den Worten: „Entweder bin ich zu dumm, oder Japanisch ist zu schwer!„.

Was uns zu dem Schluss kommen lässt, dass Sie, wenn Sie viele Sprachen lernen wollen, sich die schwierigste Fremdsprache vielleicht nicht bis zum Schluss aufheben sollten.

Natürlich haben wir jetzt, dank Internet, Film, Fernsehen, Radio, sowie der Einfachheit zu Reisen und Menschen aus aller Welt zu treffen, ganz andere Möglichkeiten als Tolstoi, doch Sprachen wie Japanisch, Chinesisch, Ungarisch oder Arabisch, welche schon als junger Erwachsener schwierig zu erlernen sind, werden mit 70 bestimmt nicht einfacher.

Nachtrag zum Thema – Bin ich zu alt um eine Sprache zu lernen?

Ein interessanter Punkt, welcher hier nicht unerwähnt bleiben sollte, ist der, dass man durch kontinuierliches Lernen bis ins hohe Alter geistig länger fit bleibt und mental viel langsamer altert als jemand, der schon frühzeitig das „Sprachenlernen“ – Handtuch wirft.

Unser 3. Sprachlerntipp: Beginnen Sie mit einer einfachen Fremdsprache.

Übersicht aller bisher veröffentlichter Sprachlerntipps
Räumen Sie mit folgenden Denkfehlern auf!

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Dunnie77
23. Juli

Arabisch kann man sicher auch im hohen Alter lernen, denn nach meinem Empfinden ist diese Sprache nicht schwer zu erlernen. Die Buchstaben zu lernen ist nicht schwer, und wenn man die erst mal beherrscht, ist die Grammatik noch einfacher. Ich will nicht behaupten, daß ich selbst Arabisch fließend spreche, aber ich habe es über drei Semester an der Universität gelernt und mit etwas Vokabellernen käme ich ganz schnell wieder zum Vermögen, mich leidlich zu unterhalten.


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: