Durch Sprachkurse lernen Sie keine Fremdsprachen

In dieser Artikelreihe, versuchen wir mit einigen Denkfehler im Bezug auf das Sprachen lernen aufzuräumen. Der letzte Denkfehler lautete „Teure Lernmethoden sind effizienter„, heute erklären wir, warum Sie die Fremdsprache nicht durch einen Sprachkurs lernen werden.

Lesetipps für Fremdsprachenbegeisterte:

Immer wieder trifft man auf Menschen, die viel Geld für einen Sprachkurs ausgegeben haben und erzählen, dass  diese oder jede Sprache zu schwer sei. Häufig hört man aus diesen Erzählungen Enttäuschung heraus, denn die Person hat es nicht geschafft, die Sprache besonders gut zu lernen.

Manch einer zweifelt am eigenen Können („Ich bin zu dumm um … zu lernen.„), wieder andere geben dem Sprachkurs oder dem Lehrer die Schuld.

Wie so oft im Leben, sollte man den Fehler jedoch zuerst bei sich selbst suchen!

Sie lernen die Sprache nicht durch einen Sprachkurs

Es mag Ihnen verrückt erscheinen – aber es ist nicht der Sprachkurs, der Ihnen die Fremdsprache beibringt. Wer nur in den Kurs geht, zuhört und nach dem Kurs wieder auf den Alltag umschaltet, wird mit grosser Wahrscheinlichkeit an der von ihm ausgewählten Sprache scheitern.

Warum? Ganz einfach – der Sprachkurs kann Ihnen helfen die Sprache zu lernen, aber lernen müssen Sie sie alleine. Der Sprachkurs ist im Prinzip wie ein Backrezept, dass Ihnen jemand gibt – daraus entsteht erst ein Kuchen, wenn Sie ihn backen.

Allerdings enthält das Backrezept, in unserem Falle der Sprachkurs, viele wichtige Tipps zum Lernen der Fremdsprache, wir bekommen Hinweise zu Aussprache, Grammatik, Vokabular – aber lernen, lernen müssen wir das alles alleine.

Häufige Fehler von Sprachkursteilnehmern:

Oft sprechen die Sprachkursteilnehmer bereits in der Kaffepause sofort wieder Ihre Muttersprache oder, wenn im Ausland, Englisch, anstatt der Fremdsprache die Sie eigentlich lernen wollen.

10 Dinge, die Sie tun können, damit der Sprachkurs nicht umsonst ist

  1. Wiederholen Sie vor Kursbeginn das beim letzten Mal im Kurs Gelernte.
  2. Konzentrieren Sie sich im Kurs, lassen Sie sich nicht ablenken.
  3. Nutzen Sie die Redezeit, welche Ihnen zu Verfügung steht.
  4. Stellen Sie alle Fragen (in der Fremdsprache!), die Ihnen beim Lernen in der Freizeit gekommen sind.
  5. Sprechen Sie in den ersten 30 Minuten nach dem Kurs ausschliesslich die Fremdsprache – falls keine Gesprächspartner vorhanden sind – führen Selbstgespräche.
  6. Wiederholen Sie nach dem Kurs, alles was Sie heute gelernt haben.
  7. Machen Sie alle Hausaufgaben, die Ihnen im Kurs gegeben wurden.
  8. Erstellen Sie sich Vokabelkärtchen mit dem neuen Wortschatz.
  9. Machen Sie weitere Übungen, hören Sie Radio, schauen Sie Videos oder lesen Sie Literatur in der Fremdsprache.
  10. Schreiben Sie jeden Tag mindestens 250 Wörter in der Fremdsprache – nach einem Jahr haben Sie vom Umfang her eine Doktorarbeit geschrieben.

Fazit zu Sprachkursen

Sprachkurse sind eine grossartige Lernhilfe, aber eben nur eine Hilfe – sie bringen einem nicht die Sprache bei, sie ersetzen nicht das Lernen.

Damit Sprachkurse zum Erfolg führen, müssen Sie diese Hilfe nutzen und selber aktiv die Fremdsprache lernen.

Falls Sie zu den Glücklichen gehören, welche einen Sprachkurs im Ausland machen – sollten Sie gerade die Zeit nach dem Sprachkurs aktiv nutzen und die Fremdsprache im „echten Leben“ verwenden.

Der 4. Denkfehler: Lieber weniger, aber fehlerfrei in der Fremdsprache reden.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!

Christoph
18. April

Mir haben Ihre Artikel sehr gut gefallen.
Besonders der Teil des Sprachenlernens indem man etwas auswendig lernt.

Ich selbst betreibe eine Website die gutes Lernmaterial für genau diese Arte des Sprachen lernens anbietet.

Ich würde mich freuen, wenn Sie diese mal anschauen und Ihre Meinung dazu äußern. Vielleicht schreiben Sie ja mal einen Artikel darüber.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Christoph


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: