Lernen Sie Vokabeln in ganzen Sätzen

Unser letzter Sprachlerntipp lautete: „Führen Sie Selbstgespräche in der Fremdsprache.„, um dies zu bewerkstelligen, braucht man einen Grundwortschatz in der Fremdsprache, doch statt einfach nur Vokabeln auswendig zu lernen, sollte man Sätze pauken.

Hier Artikel die Sie interessieren könnten:

Dieser Lerntipp richtet sich an alle Fremdsprachenlerner. Wem es besonders einfach fällt auswendig zu lernen, dem dürfte das Lernen so noch einfacher fallen, wer sich bisher schwer damit getan hat neue Vokabeln zu pauken, dem dürfte der Tipp auch helfen.

Wie lernt unser Gehirn?

Bereits im Artikel „Lernen Sie täglich Neues in der Fremdsprache.„, haben wir darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, sich damit zu beschäftigen, wie unser Gehirn Information verarbeitet.

Viele von uns haben bereits in der Schule und im Studium Karteikarten gebastelt, wenn es darum ging, neues Wissen in unser Gehirn aufzunehmen. Anders als bei Fächern und Kursen, gibt es beim Sprachenlernen immer noch viele Lernende, welche sich einzelne Wörter einprägen.

Ein einzelnes Wort auf einer Karteikarte (und die Übersetzung auf der Rückseite) ist zwar ein erster guter Schritt, doch häufig finden wir dieses Wort in unserem Kopf (zumindest dann wenn wir es wirklich brauchen) meist genauso einfach wieder wie ein Reiskorn (die Vokabel) in einem Reissack (unserem Gehirn).

Das Wort in einem Satz verstecken.

Unser Gehirn kann sich aber das Wort viel besser merken, wenn wir es in einem ganzen Satz verstecken. Sie müssen sich das Wort im Satz wie eine Kette aus Reiskörner vorstellen. Diese Kette lässt sich nun im Reissack (Gehirn) viel einfacher finden als ein einzelnes Reiskorn.

Der Vorteil einer Reiskette besteht ja genau daran, dass man, sobald man ein Teil der Kette gefunden hat, sofort die ganze Kette aus dem Reissack (unserem Gehirn) herausziehen kann. Mit anderen Worten, wir machen es unserem Gehirn einfacher das vorhandene Wissen miteinander zu verknüpfen – und somit auch einfacher wiederzufinden.

Vokabeln in Sätzen lernen

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man an diese Sätze, welche man statt der einzelnen Vokabeln lernen sollte, kommen kann.

1. Vokabelkarten selber machen.

Diese Variante ist die Beste. Wer sich selber hinsetzt, und Karteikarten bastelt, beschäftigt sich schon beim Erstellen der Lernmaterialien mit der Fremdsprache. Beim aktiven Lernen kann man bis zu 90% des Gelernten behalten – Sprache im Selbststudium lernen.

Passende Sätze, kann man sich ganz einfach mit einem Wörterbuch, einer Zeitung oder einer Internetseite zusammensuchen und auf kleine Karteikärtchen schreiben.

2. Fertige Vokabelkarten kaufen.

Wer einen engen Zeitplan hat, kann zu dieser Alternative greifen und sich fertige Karteikarten kaufen, für die meistgelernten Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienischund Russisch ist es kein Problem fündig zu werden.

Nachteil: Wir lernen nicht schon beim Erstellen der Karteikarten und können uns nicht aussuchen, welche Themen angeschnitten werden.

Kein Grund Trübsal zu blasen, schliesslich kann man auch die gekauften Vokabelkarten als ständigen Begleiter bei sich führen und so in jeder freien Minute (Bushaltestelle, Stau, Kaffeepause etc.) ein paar neue Sätze lernen.

3. Vokabeltrainer benutzen.

Wer lieber zu Hause am Computer lernt, der kann zu einem elektronischen Vokabeltrainern greifen wie sie z.B. Langenscheidt & Co. anbieten.

Jeden Morgen eine halbe Stunde gepaukt und schon hat man in relativ kurzer Zeit einen Grundwortschatz.

Der Vorteil der elektronischen Vokabeltrainer – die Sätze sind vertont, man kann sich die genaue Aussprache anhören. Ausserdem handelt es sich um einige Tausend Sätze. Das tröstet dann auch darüber hinweg, dass man einige Sätze wahrscheinlich nie brauchen wird (aber auch nie wieder vergisst) wie z.B.:

È piuttosto brutto ma molto gentile.
(Er) ist eher hässlich, aber sehr nett.

Der 9.Tipp lautet: Schreiben Sie jeden Tag ein paar Sätze in der Sprache.

Übersicht aller bisher veröffentlichter Sprachlerntipps
Liste von Denkfehlern beim Lernen von Fremdsprachen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema!


Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: