Warum nicht in einer (über eine) Fremdsprache bloggen?

Sie verfügen über Grundkenntnisse in einer Fremdsprache und möchten diese verbessern? In diesem Artikel beschreiben wir, warum bloggen eine gute Idee sein kann um schneller und intensiver eine Fremdsprache fliessend zu beherrschen.
Diese Artikel sollten Sie auch lesen:

Wir hatten schon verschiedene Tipps zum Sprachen lernen veröffentlicht. Heute widmen wir uns einer weiteren Idee – dem bloggen.

Der eigene Fremdsprachen Blog

Wie viele von uns quälen sich mit Lehrbüchern und Lernsoftware und treten beim Lernen irgendwie auf der Stelle. Woran liegt es, dass wir uns nicht immer schaffen dauerhaft zum Fremdsprachen lernen zu motivieren?

Eine Erklärungsmöglichkeit: Wir konsumieren nur. Wir lesen die Bücher, wir hören die Audiobeispiele, und viel zu oft bleibt es dabei – die Informationen kommen sprichwörtlich durch ein Ohr hinein und durchs andere wieder hinaus. Wir hatten ja schon an andere Stelle erwähnt, das der Lernenden nur 10-20% behält von dem was er hört und liest.

Wir sind passiv. Grösstenteils begrenzt sich unser Sprachenlernen auf mehrere passive Tätigkeiten.

Werden wir aktiv. Aktives Lernen kann uns helfen bis zu 90% des Gelernten zu behalten. Viele Leser werden sich an Lernsituationen in der Universität oder der Schule erinnern in denen man selber einem Mitschüler oder Mitstudenten eine Theorie oder eine Aufgabe erklärt hat. Wenn man in der Lage ist selber das Gelernte in eigenen Worten jemand anderem zu erklären, hat man es viel intensiver verinnerlicht bzw. verstanden.

Dieses Konzept lässt sich auch auf Fremdsprachen übertragen. Genau, es wird höchste Zeit wieder aktiver Sprachen zu lernen. Gleichzeitig kann man sein Wissen für sich und andere im Web festhalten. Oft surft man selber Stunden im Internet um interessante Seiten und Artikel über bzw. in der Fremdsprache zu finden.Warum nicht dieses „Wissen“ mit anderen Menschen teilen (und gleichzeitg für sich selbst aufschreiben, um es nicht zu vergessen).

Was soll ich bloggen?

Der eigene Blog als Motivation. Wenn man selber über das Erlernen der Fremdsprache bloggt, kann man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • Interessante Seiten die man beim Lernen entdeckt hat, kann man nun im Blog festhalten und auch später wiederfinden.
  • Man kann sich selbst und anderen in einem Blog bestimmte Aspekte der Grammatik erklären. Das Gelernte mit eigenen Worten wiederzugeben, zeugt davon, dass man es wirklich verstanden hat (und gleichzeitig nochmal wiederholt).
  • Man trifft Gleichgesinnte, welche die gleiche Sprache lernen. Indonesisch möchte keiner aus Ihrem Umfeld lernen? Egal, im Web findet man Tausende die sich für diese (oder eine andere) Sprache interessieren.
  • Man gewinnt treue Leser für seinen Blog und der innere Schweinehund sagt einem, „Oh, ich muss wieder was bloggen“ und schon ist man wieder beim Lernen
  • Fehler finden: Vielleicht haben Sie etwas falsch verstanden, sicher wird ein Leser auf den Fehler aufmerksam und korrigiert Sie.
  • Kontinuität: Wer täglich einmal etwas in seinem Blog postet, beschäftigt sich dabei kontinuierlich mit der Fremdsprache.
  • Tägliches Üben: Wer als Übung ein Gedicht oder ein Lied aus der Fremdsprache ins Deutsche oder umgekehrt übersetzt, hilft später Jemandem, der genau danach sucht.

Lesen Sie hier hilfreiche Tipps zum Sprachen lernen.

Beispiele für Blogs über Fremdsprachen

http://indonesischblog.wordpress.com/
Indonesisch Beispiel: Blog der sich mit vielen, sehr vielen Aspekten der Indonesischen Sprache befasst.

http://czech1.wordpress.com/
Tschechisch: Beispiel wie man interessante kleine Artikel mit Beispielsätzen zur Fremdsprache schreiben kann

http://sprachkritik.blogspot.com/
Wer statt einer Fremdsprache lieber seine Deutschkenntnisse verbessern will, kann (sich) auf diese Art und Weise interessante Fundstücke festhalten.

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen
sgd_allg neu 2013-01

Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: