Ausbildung Nageldesign – Fingernageldesign

In den letzten Jahren ist der Markt für Naturnagel-, Hand- und Fusspflege in Deutschland rasant gewachsen.

Nageldesign
Die Hand- und Nagelbranche hat sich im Beautymarkt fest etabliert. Dies zeigt sich nicht zuletzt durch die vielen Kosmetikstudios, Nagelstudios und Beautsalons in Deutschland. Sowohl Frauen als auch Männer möchten ihr Äusseres verschönern und greifen immer häufiger auf Nagelverstärkung, Nagelverlängerung und auf Kunstnägel zurück.

Lesen Sie anschliessend, welche weiteren Ausbildungsberufe existieren.

Die Ausbildung zur Nageldesignerin bzw. zum Nageldesigner ist in Deutschland von der Handelskammer als Ausbildungsberuf anerkannt.

Meist werden die notwendigen Kenntnisse in Theorie und Praxis in Seminaren und Fortbildungslehrgängen mit professioneller Anleitung vermittelt. Es besteht die Möglichkeit den Titel Geprüfte Nageldesignerin bzw. Geprüfter Nageldesigner (HWK) zu erwerben.

Voraussetzungen zur Nageldesignerin

Grundsätzlich sind keine kosmetischen Vorkenntnisse erforderlich, wären aber sicherlich hilfreich. Da es sich um eine kundennahe Dienstleistung handelt, sollten Sie ein aufgeschlossener und kontaktfreudiger Mensch sein.

Benötigt wird:

  • ein hohes Mass an Kundenorientierung
  • handwerkliches Geschick
  • Ausdauer
  • Kreativität
  • Sinn für Stil

Insbesondere wenn Sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollen, ist ein gewisses betriebswirtschaftliches Verständniss zwingend erforderlich.

Ausbildung zur Nageldesignerin

Die Ausbildung zur Nageldesignerin bzw. zum Nageldesigner deckt unter anderem folgende Bereiche ab:

  1. Grundlagen,
  2. Gesundheit,
  3. Materialkunde und
  4. betriebswirtschaftliche Aspekte

Nageldesign beinhaltet Naturnagelverstärkung, Nagelmodellage, French Manicure, Nagelschmuck und Nailart. In diesen Bereichen werden Gestaltungsmöglichkeiten mit Lack, Strass, Glitter, Streifen und Tattoos vermittelt.

Weiterhin werden die Gesundheitsaspekte wie z.B.

  • Allergien,
  • Hautkrankheiten und
  • Hygiene angesprochen.

Auf dem Gebiet der Materialkunde werden die Themen Produktchemie, Materialien und ihre Anwendungen betracht. Letztlich werden Grundlagenkenntnisse der Betriebswirtschaft, d.h. Buchführung, Personal und Marketing, betrachtet.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Weiterbildungsmöglichkeiten für eine Nageldesignerin bzw. einen Nageldesigner bestehen vor allem in betriebswirtschaftlichen Kursen und Existenzgründerkursen. Diese bilden die Grundlage für die Gründung eines eigenen Nagelstudios. Weiterhin sind in diesem Zusammenhang Seminare im Bereich Beauty und Kosmetik sinnvoll, so dass ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen am Kunden erbracht werden kann.

Den richtigen Ausbildungsanbieter finden

Es ist nicht einfach, den richtigen Ausbilder bzw. das passende Seminar für die Weiterbildung zu finden. Auf folgende Punkte sollten daher bei Ihrer Suche und letztlichen Wahl achten:

  • Vergleichen Sie die Inhalte der Schulung sowohl in praktischer als auch theoretischer Hinsicht mit mehreren Anbietern
  • Bestehen Sie auf einen Qualifikationsnachweis z.B. in Form eines Zertifikats nach erfolgreicher Teilnahmen
  • Erkundigen Sie sich nach der Dauer und den Kosten der Schulung
  • Um eine persönliche Betreuung zu gewährleisten, sollte die Gruppe der Auszubildenden nicht zu gross sein
  • Lassen Sie sich Referenzen zeigen und versuchen Sie mit Absolventen der Ausbildung für ein persönliches Gespräch in Kontakt zu kommen
  • Fernkurse im Vergleich

Wer sich vorab schonmal intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte: Fingernagel Profi : Das Lehrbuch

Hier kann man schonmal mit Freunden und Verwandten üben: Das professionelle Nailset – alles was Frau zum üben braucht.

Tipps für das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung Nageldesign.

Hier finden Sie eine Liste von weiteren beliebten Ausbildungsberufen.

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen


Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: