Nebenjob: Fahrzeugüberführer

fahrzeugüberführerVon A nach B mit Zuverlässigkeit
Es klingt ein bisschen nach Autoschieber, hat aber mit zwielichtigem Gebrauchtwagenverkauf nichts zu tun. Der Fahrzeugüberführer ist ein sehr häufig nachgefragter und äußerst seriöser Nebenjob, für den die großen Autovermieter nicht jeden nehmen. Wer den deutschen Film „Ein Freund von mir“ gesehen hat, weiß um einige Vorzüge dieses Nebenjobs – diese sind aber eher nicht die Regel.

Kurzbeschreibung
Der Überführungsfahrer hat im Prinzip eine recht einfache Aufgabe. Diese leistet er in der Regel für Autovermietungen der verschiedensten Arten und Transferunternehmen. Wenn Kunden mit einem Leihauto z.B. von Hamburg nach München fahren, den Wagen dort in einer Filiale lassen aber in Hamburg bereits wieder Nachfrage nach diesem Autotyp besteht, muss ein Überführungsfahrer das Fahrzeug eben wieder zurückfahren. Die Rückreise tritt er selber dann mit Zug oder Flugzeug an, sofern nicht zufällig ein Auto von Hamburg nach München überführt werden muss.

Voraussetzungen
Die meisten Unternehmen wünschen sich natürlich Fahrer, die ein gepflegtes Erscheinungsbild mitbringen und mit Menschen umgehen können, da man das Unternehmen häufiger direkt beim Kunden repräsentiert. Es werden neben dem Besitz eines gültigen Führerscheins Eigenschaften wie Orientierungssinn und absolute Zuverlässigkeit gefordert, da Spritztouren mit den Kumpels eben nicht so erwünscht sind. Eine Portion eigenes Engagement ist auch als Voraussetzung zu betrachten, da diese Art des Nebenjobs selten in der Tagespresse ausgeschrieben wird und man selber an die Firmen rantreten muss.

Fahren ist nicht alles
Es bleibt natürlich nicht beim bloßen Fahren der Leih- oder Leasing-Autos. Ebenfalls müssen immer wieder Protokolle ausgefüllt werden, z.B. bei der Übergabe oder bei der Kontrolle des Fahrzeugs auf mögliche Schäden. Hierbei wird von den Überführungsfahrern Präzision erwartet. Entlohnt wird dieser „Job auf der Autobahn“ mit sieben bis zehn Euro die Stunde oder adäquaten Pauschalen.

Lesen Sie jetzt hier über folgende interessante Nebenjobs.

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen


Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Ãœbersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: