Nebenjob: Gogo-Dancer

gogodanceGeld verdienen beim heißen Tanz
Wenn man schon am Wochenende gerne mal das Tanzbein schwingt, warum sollte man dabei nicht auch gleich ein paar Euro verdienen? Wer nicht ganz untalentiert ist und auch noch gut aussieht, der kann mit ordentlichen Gagen für seinen Einsatz rechnen. Für den Fall, dass die geeignete Choreographie fehlt, gibt es zahlreiche Tanzschulen, die sich auf das Vermitteln der heißen, aber nicht zu unanständigen Tanzschritte spezialisiert haben.

Voraussetzungen
Dies ist wohl kein Nebenjob, den man wie Zeitungaustragen mal eben hinter sich bringt. Wer im Discokäfig Aufsehen erregen will, muss Leidenschaft mitbringen. Dabei ist es egal, ob männlich oder weiblich, denn die Gogo-Tänzer sind zum Anheizen für das gesamte Publikum da. Die einzigen Barrieren, die sich hier aufbieten könnten, beziehen sich auf das äußere Erscheinungsbild, bei dem es auf die Vorzüge des Veranstalters ankommt, und auf das tänzerische Equipment. Hier kann aber Abhilfe geleistet werden. In fast jeder Großstadt lässt sich eine Gogo-Schule finden, die in der Regel intensive Wochenendkurse mit Praxisanteil in einer Disco anbietet. Im Internet kann man sich auch bei der gogoakademy oder bei gogo-dance informieren. Jetzt müssen Sie sich nur noch ein passendes Outfit zusammenstellen.

Vom Badezimmerspiegel in den Käfig
Meist suchen sich Veranstalter von Partys oder Disco-Besitzer ihre Tänzer bei Agenturen zusammen. Dabei handelt es sich um gewöhnliche Modell-Agenturen, bei denen Sie sich speziell bewerben sollten. Hat man sich vielleicht schon einen Namen gemacht, so werden Buchungen häufiger anstehen. Ansonsten kann und sollte man sich auch bei den Discotheken direkt bewerben – hier sind ein bisschen Kreativität und vielleicht auch Referenzen gefragt. Für kürzere Auftritte am Abend werden ab 40 Euro bezahlt. Bis zu 200 Euro pro Einsatz sind aber durchaus drin. Bei längerer Anreise sollten Fahrtkosten auch erstattet werden.

Lesen Sie jetzt hier über folgende interessante Nebenjobs.

Vorstellungsgespräch & Ausbildung Blog

Bildung-news.com hilft seit 8 Jahren bei Vorstellungsgespräch und Bewerbung.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen:
Welche Fragen wurden Ihnen gestellt?

Tipps für das Vorstellungsgespräch
  1. Erzählen Sie uns etwas über sich!
  2. Was sind Ihre Schwächen?
  3. Worin liegen Ihre Stärken?
  4. Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
  5. Vorstellungsgespräch: Tipps gegen Nervosität
  6. Vorstellungsgespräch: Die richtige Kleidung
  7. Vorstellungsgespräch: Liste unerlaubter Fragen
  8. Vorstellungsgespräch: 10 häufige Fehler
  9. Vorstellungsgespräch: Fangfragen erkennen
  10. Vorstellungsgespräch: Eigene Fragen stellen


Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Tipps für die Bewerbung
  1. Die Bewerbung
  2. Das Bewerbungsfoto
  3. Die Bewerbungsmappe
  4. Das perfekte Anschreiben
  5. Häufige Bewerbungsfehler
  6. Professionelle Bewerbungsunterlagen
  7. Soziales Engagement für die Bewerbung
Der Lebenslauf
Tipps zum Fremdsprachen lernen
  1. 10 Fragen und Antworten zu Fremdsprachen
  2. Sprachen lernen - Die Übersicht
  3. Tipps zum Sprachen lernen
  4. Typische Denkfehler von Anfängern
  5. Sprachkalender für 2013
Firma gründen - Start-Up: 30 Tipps für die Selbstständigkeit
Berufsorientierung - Ausbildungberufe erklärt: